Deutschkurs für Anfänger/Lektion 013

Ji Wikibooks
Here cem: navîgasyon, lêgerîn
Inhaltsverzeichnis - Naverok
Lektion 012 ← Lektion 013 → Lektion 014

570 - 579[biguherîne]

570

Übungen zur Grammatik
Das Perfekt mit „haben“ (starke Verben) (Starke Verben) - 2. Vergangenheit
---
Monika: Thomas, wann liest du den Text?
Thomas: Ich habe ihn schon gelesen.
Monika: Du hast ihn schon gelesen? Und hast du ihn auch verstanden?
Thomas: Ja, ich habe ihn gut verstanden.

571

Wir bilden das Perfekt (Imperfekt II)
Konjugation von „haben“ im Präsens + Partizip Perfekt
---
Wir konjugieren:
ich habe gelesen
du hast gelesen
er hat gelesen
sie hat gelesen
es hat gelesen
wir haben gelesen
ihr habt gelesen
sie haben gelesen
---
Wir konjugieren:
ich habe geschrieben
du hast geschrieben
er hat geschrieben
sie hat geschrieben
es hat geschrieben
wir haben geschrieben
ihr habt geschrieben
sie haben geschrieben

572

Wir bilden das Partizip Perfekt (starke Verben)
Infinitiv   Partizip Perfekt
lesen ‘lesen gelesen
sprechen sprechen gesprochen
bekommen be‘kommen bekommen
verstehen ver‘stehen verstanden

573

die Struktur
der Satz
die Satzstruktur
---
Ich habe ein Buch gelesen.
Du hast die Aufgabe schon geschrieben.
Gestern hat er sehr undeutlich gesprochen.
Dieses Beispiel haben wir nicht verstanden.

574

Lesen und lernen Sie!
---
lesen - gelesen
a. Haben Sie dieses Buch schon gelesen?
b. Nein, ich habe es leider noch nicht gelesen.
---
sehen - gesehen
a. Wo ist Herr Fischer? Haben Sie ihn gesehen?
b. Ich habe ihn leider nicht gesehen.
---
rufen - gerufen
a. Ist Manuela nicht hier?
b. Nein, sie spielt noch. Ich habe sie aber schon gerufen.
---
schlafen - geschlafen
a. Bis wann hat Franz heute geschlafen?
b. Er hat bis 8 Uhr geschlafen.
---
essen - gegessen
a. Essen Sie gern Kuchen?
b. Ja, sehr gern, aber heute habe ich keinen Kuchen gegessen. Heute habe ich Brötchen gegessen.

575

Lesen und lernen Sie!
---
trinken - getrunken
a. Möchten Sie ein Glas Tee?
b. Nein, danke. Ich habe schon Tee getrunken.
---
finden - gefunden
liegen - gelegen
a. Suchst du dein Buch noch?
b. Nein, ich habe es schon gefunden. Es hat dort gelegen.
---
sprechen - gesprochen
a. Sprechen Sie bitte langsam.
b. Habe ich schnell gesprochen?
a. Ja, Sie haben sehr schnell gesprochen.
---
nehmen - genommen
a. Wer nimmt das Geschenk?
b. Ich habe es schon genommen.
---
schreiben - geschrieben
a. Was macht Bettina?
b. Sie macht jetzt ihre Aufgaben.
c. Das stimmt nicht. Die Aufgaben hat sie schon geschrieben. Jetzt schreibt sie einen Brief.

576

stehen - gestanden
a. Wo ist meine Tasche?
b. Gestern Abend hat sie dort gestanden.
a. Ja, aber jetzt steht sie nicht mehr dort.
---
verstehen - verstanden
a. Verstehen Sie den Text?
b. Ja, nur einen Satz habe ich nicht verstanden.
---
bekommen - bekommen
a. Du hattest gestern Geburtstag. Was hast du bekommen?
b. Ich habe einen Schirm, zwei Bücher und Handschuhe bekommen.
---
beginnen - begonnen
a. Hat die Vorlesung schon begonnen?
b. Nein, sie hat noch nicht begonnen. Sie beginnt heute halb zehn.
---
empfehlen - empfohlen
a. Dieses Buch ist ausgezeichnet.
b. Ja, das stimmt. Ich habe es auch schon Frau Schütte empfohlen.

577

Antworten Sie!
---
Was haben Sie gelesen?
Wen haben Sie gesehen?
Wen hat Frau Lemke gerufen?
(Lehrer, Mädchen, Vokabeln, Studentin, Text, Sätze, Kinder, Beispiel, Zeitschrift, Maximilian und Mandy)
Lösung 577
Was haben Sie gelesen?
Ich habe die Vokabeln gelesen.
Ich habe den Text gelesen.
Ich habe die Sätze gelesen.
Ich habe die Beispiele gelesen.
Ich habe die Zeitschrift gelesen.
---
Wen haben Sie gesehen?
Ich habe den Lehrer gesehen.
Ich habe das Mädchen gesehen.
Ich habe die Studentin gesehen.
Ich habe die Kinder gesehen.
Ich habe Maximilian und Mandy gesehen.
Ich habe das Beispiel gesehen.
Ich habe die Zeitschrift gesehen.
---
Wen hat Frau Lemke gerufen?
Sie hat das Mädchen gerufen.
Sie hat den Lehrer gerufen.
Sie hat das Mädchen gerufen.
Sie hat die Studentin gerufen.
Sie hat die Kinder gerufen.
Sie hat Maximilian und Mandy gerufen.

578

Was hat Hans geantwortet?
---
Sven: Hast du schon diesen Text gelesen?
Hans: ...
Sven: Wann hast du ihn gelesen?
Hans: ...
Sven: Hast du auch schon die Übungen geschrieben?
Hans: ...
Sven: Und wann schreibst du sie?
Hans: ...

579

Beispiel:
Schreibt Markus die Sätze jetzt?
⇒ Nein, er hat sie gestern schon geschrieben.
---
Lesen Sie den Text jetzt?
Liest Elke die Zeitschrift jetzt?
Schreiben Sie die Vokabeln jetzt?
Schreibst du den Brief jetzt?
Lesen Johannes und Heidi das Buch jetzt?
Schreibt Kai die Aufgaben jetzt?
Liest du die Sätze jetzt?
Schreibt ihr die Karten jetzt?
Lösung 579
Schreibt Markus die Sätze jetzt? - Nein, er hat sie gestern schon geschrieben.
---
Lesen Sie den Text jetzt? - Nein, ich habe ihn gestern schon gelesen.
Liest Elke die Zeitschrift jetzt? - Nein, sie hat sie gestern schon gelesen.
Schreiben Sie die Vokabeln jetzt? - Nein, ich habe sie gestern schon geschrieben.
Schreibst du den Brief jetzt? - Nein, ich habe ihn gestern schon geschrieben.
Lesen Johannes und Heidi das Buch jetzt? - Nein, sie haben es gestern schon gelesen.
Schreibt Kai die Aufgaben jetzt? - Nein, er hat sie gestern schon geschrieben.
Liest du die Sätze jetzt? - Nein, ich habe sie gestern schon gelesen.
Schreibt ihr die Karten jetzt? - Nein, wir haben sie gestern schon geschrieben.

580 - 589[biguherîne]

580

Beispiel:
Daniela spricht heute sehr schnell.
Das stimmt. Gestern hat sie nicht so schnell gesprochen.
---
Robert liest heute sehr schlecht.
Laura schreibt heute sehr langsam.
Holger liest heute sehr gut.
Nina spricht heute sehr langsam.
Michael spricht heute sehr deutlich.
Dieser Student liest heute sehr schlecht.
Die Kinder schreiben heute sehr schön.
Lösung 580
Daniela spricht heute sehr schnell. - Das stimmt. Gestern hat sie nicht so schnell gesprochen.
---
Robert liest heute sehr schlecht. - Das stimmt. Gestern hat er nicht so schlecht gelesen.
Laura schreibt heute sehr langsam. - Das stimmt. Gestern hat sie nicht so langsam geschrieben.
Holger liest heute sehr gut. - Das stimmt. Gestern hat er nicht so gut gelesen.
Nina spricht heute sehr langsam. - Das stimmt. Gestern hat sie nicht so langsam gesprochen.
Michael spricht heute sehr deutlich. - Das stimmt. Gestern hat er nicht so deutlich gesprochen.
Dieser Student liest heute sehr schlecht. - Das stimmt. Gestern hat er nicht so schlecht gelesen.
Die Kinder schreiben heute sehr schön. - Das stimmt. Gestern haben sie nicht so schön geschrieben.

581

Beispiel:
Anke und Elfriede haben die Sätze ... (schreiben)
⇒ Anke und Elfriede haben die Sätze geschrieben.
---
Tanja hat ein Buch ... (lesen)
Volker hat eine Stunde ... (schlafen)
Hast du mein Wörterbuch ... ? (sehen)
Ja, es hat dort ... (liegen)
Wer hat meine Tasche ... ? (finden)
Jens hat sie ... (finden)
Deine Tasche hat hier ... (stehen)
Detlef hat deine Tasche ... (nehmen)
Lösung 581
Anke und Elfriede haben die Sätze geschrieben.
---
Tanja hat ein Buch gelesen.
Volker hat eine Stunde geschlafen.
Hast du mein Wörterbuch gesehen?
Ja, es hat dort gelegen.
Wer hat meine Tasche gefunden?
Jens hat sie gefunden.
Deine Tasche hat hier gestanden.
Detlef hat deine Tasche genommen.

582

Antworten Sie!
Was haben Sie gegessen? eine Flasche Milch
Was haben Ute und Uwe gegessen? eine Tasse Kaffee
Was hat Uta getrunken? Reis und Fleisch
Was hat Herr Klein gegessen? ein Glas Tee
Was haben Sie getrunken? Obst
  Brötchen mit Wurst
  eine Flasche Limonade
  Wein
  ein Stück Kuchen
Lösung 582
Was haben Sie gegessen?
Ich habe Reis und Fleisch gegessen.
Ich habe Obst gegessen.
Ich habe Brötchen mit Wurst gegessen.
Ich habe ein Stück Kuchen gegessen.
---
Was haben Ute und Uwe gegessen?
Sie haben Reis und Fleisch gegessen.
Sie haben Obst gegessen.
Sie haben Brötchen mit Wurst gegessen.
Sie haben ein Stück Kuchen gegessen.
---
Was hat Uta getrunken?
Sie hat eine Flasche Milch getrunken.
Sie hat eine Tasse Kaffee getrunken.
Sie hat ein Glas Tee getrunken.
Sie hat eine Flasche Limonade getrunken.
Sie hat Wein getrunken.
---
Was hat Herr Klein gegessen?
Er hat Reis und Fleisch gegessen.
Er hat Obst gegessen.
Er hat Brötchen mit Wurst gegessen.
Er hat ein Stück Kuchen gegessen.
---
Was haben Sie getrunken?
Ich habe eine Flasche Milch getrunken.
Ich habe eine Tasse Kaffee getrunken.
Ich habe ein Glas Tee getrunken.
Ich habe eine Flasche Limonade getrunken.
Ich habe Wein getrunken.

583

Beispiel:
Was haben Sie gestern gemacht?
(die Aufgaben rechnen; einen Brief schreiben)
⇒ Ich habe die Aufgaben gerechnet und einen Brief geschrieben.
---
Was habt ihr gestern gemacht?
(die Wörter lernen; ein Buch lesen)
---
Was haben Jana und Lennard gestern gemacht?
(die Vokabeln wiederholen; die Beispiele übersetzen)
---
Was hat Anna gestern gemacht?
(die Lektion wiederholen; Sätze schreiben)
---
Was haben die Studenten gestern gemacht?
(die Vokabeln schreiben; eine CD hören)
---
Was hat Herr Meyer gestern gemacht?
(die Sätze ergänzen; den Text lesen)
---
Was hat Frau Schreiber gestern gemacht?
(die Hefte korrigieren; eine Zeitschrift lesen)
Lösung 583
Was haben Sie gestern gemacht?
Ich habe die Aufgaben gerechnet und einen Brief geschrieben.
---
Was habt ihr gestern gemacht?
Wir haben die Wörter gelernt und ein Buch gelesen.
---
Was haben Jana und Lennard gestern gemacht?
Sie haben die Vokabeln wiederholt und die Beispiele übersetzt.
---
Was hat Anna gestern gemacht?
Sie hat die Lektion wiederholt und Sätze geschrieben.
---
Was haben die Studenten gestern gemacht?
Sie haben die Vokabeln geschrieben und eine CD gehört.
---
Was hat Herr Meyer gestern gemacht?
Er hat die Sätze ergänzt und den Text gelesen.
---
Was hat Frau Schreiber gestern gemacht?
Sie hat die Hefte korrigiert und eine Zeitschrift gelesen.

584

Beispiel:
a. Wann liest Bernd den Text?
⇒ b. Er hat ihn schon gelesen.
⇒ b. Er hat ihn schon gelesen? Und hat er ihn verstanden?
⇒ b. Ja, er hat ihn gut verstanden.
---
Wann schreibt Marion das Beispiel?
Wann macht Julian die Aufgaben?
Wann schreibst du die Übung?
Wann lesen Sie das Buch?
Lösung 584
Wann liest Bernd den Text?
Er hat ihn schon gelesen.
Er hat ihn schon gelesen? Und hat er ihn verstanden?
Ja, er hat ihn gut verstanden.
---
Wann schreibt Marion das Beispiel?
Sie hat es schon geschrieben.
Sie hat es schon geschrieben? Und hat sie es verstanden?
Ja, sie hat es gut verstanden.
---
Wann macht Julian die Aufgaben?
Er hat sie schon gemacht.
Er hat sie schon gemacht? Und hat er sie verstanden?
Ja, er hat sie gut verstanden.
---
Wann schreibst du die Übung?
Ich habe sie schon geschrieben.
Du hast sie schon geschrieben? Und hast du sie verstanden?
Ja, ich habe sie gut verstanden.
---
Wann lesen Sie das Buch?
Ich habe es schon gelesen.
Sie haben es schon gelesen? Und haben sie es verstanden?
Ja, ich habe es gut verstanden.

585

Beispiel:
Wir ... Herrn König lange nicht ... (sehen)
⇒ Wir haben Herrn König lange nicht gesehen.
---
Gestern ... er uns wieder einmal ... (besuchen)
Ich ... dieses Wörterbuch ... (suchen)
Wo ... es ... ? (liegen)
Wir ... Frau Huber ein Buch ... (empfehlen)
Fau Huber ... das Buch schon ... (lesen)
Gestern ... in München eine Konferenz ... (beginnen)
Für die Konferenz ... wir eine Einladung ... (bekommen)
Die Firma ... Herrn Walter nach Dänemark ... (schicken)
Herr Meier ... zwölf Wochen in Moskau ... (arbeiten)
Lösung 585
Wir haben Herrn König lange nicht gesehen.
---
Gestern hat er uns wieder einmal besucht.
Ich habe dieses Wörterbuch gesucht.
Wo hat es gelegen?
Wir haben Frau Huber ein Buch empfohlen.
Fau Huber hat das Buch schon gelesen.
Gestern hat in München eine Konferenz begonnen.
Für die Konferenz haben wir eine Einladung bekommen.
Die Firma hat Herrn Walter nach Dänemark geschickt.
Herr Meier hat zwölf Wochen in Moskau gearbeitet.

586

Familie Lehmann bekommt Besuch
---
Es ist gleich 20 Uhr. Herr und Frau Lehmann hören Radio. Frau Lehmann hat schon den Tisch gedeckt, und ihr Mann hat zwei Flaschen Wein geholt. Es klingelt. Herr Schulze kommt pünktlich wie immer. Herr Lehmann öffnet die Tür und begrüßt seinen Gast. Sie gehen in das Wohnzimmer.

587

Herr Schulze: Guten Abend, Frau Lehmann. Noch einmal vielen Dank für die Einladung. Bitte, diese Blumen sind für Sie.
Frau Lehmann: Danke, Herr Schulze. Diese Blumen sind wirklich schön. Bitte nehmen Sie Platz! Sie haben uns lange nicht besucht.
Herr Schulze: Ja, das stimmt. Ich komme gerade aus Belgien. Vorgestern habe ich meine Arbeit dort beendet.
Frau Lehmann: Hier sind Zigaretten. Bitte nehmen Sie!
Herr Schulze: Nein, vielen Dank.
Frau Lehmann: Warum nicht?
Herr Schulze: Seit 6 Wochen rauche ich nicht mehr. Sagen Sie bitte, Frau Lehmann, wo sind Ihre Kinder?
Frau Lehmann: Peter schläft schon und Monika kommt gleich.
Herr Schulze: Und Andreas?
Frau Lehmann: Andreas studiert jetzt in Tuttlingen.
Herr Schulze: Das habe ich nicht gewusst. Und was studiert er?
Frau Lehmann: Physik. Bitte entschuldigen Sie mich jetzt einen Augenblick, ich hole das Abendessen.

587a

wissen
ich weiß
du weißt
er weiß
wir wissen
ihr wisst
sie wissen
---
schlafen
ich schlafe
du schläfst
er schläft
wir schlafen
ihr schlaft
sie schlafen

588

Fragen zum Text
---
Wen besucht Herr Schulze?
Was hat Herr Schulze für Frau Lehmann gekauft?
Warum hat Herr Schulze Familie Lehmann lange nicht besucht?
Warum sieht Herr Schulze Peter nicht?
Wo ist Andreas Lehmann?
Lösung 588
Wen besucht Herr Schulze? - Herr Schulze besucht Familie Lehmann.
Was hat Herr Schulze für Frau Lehmann gekauft? - Er hat Blumen für Frau Lehmann gekauft.
Warum hat Herr Schulze Familie Lehmann lange nicht besucht? - Er war in Belgien. (Er hat Familie Lehmann lange nicht besucht, weil er in Belgien war.)
Warum sieht Herr Schulze Peter nicht? - Peter schläft schon. (Er sieht Peter nicht, weil er schon schläft.)
Wo ist Andreas Lehmann? - Andreas Lehmann ist in Tuttlingen.

589

Übungen zum Wortschatz und zum Text
---
2x gleich
---
2 plus 2 ist gleich 4
2 + 2 = 4
---
Es ist gleich halb acht.
Es ist 7.29 Uhr.
---
Ich komme gleich.
Ich komme in 2 Minuten.

590 - 599[biguherîne]

590

Beispiel:
Wie spät ist es? (19.55 Uhr)
⇒ Es ist gleich 20 Uhr.
---
13.59 Uhr
18.56 Uhr
4.58 Uhr
11.54 Uhr
14.59 Uhr
2.56 Uhr
5.57 Uhr
Lösung 590
Wie spät ist es? - Es ist gleich 20 Uhr.
---
Wie spät ist es? - Es ist gleich 14 Uhr.
Wie spät ist es? - Es ist gleich 19 Uhr.
Wie spät ist es? - Es ist gleich 5 Uhr.
Wie spät ist es? - Es ist gleich 12 Uhr.
Wie spät ist es? - Es ist gleich 15 Uhr.
Wie spät ist es? - Es ist gleich 3 Uhr.
Wie spät ist es? - Es ist gleich 6 Uhr.

591

Entschuldigen Sie bitte ...
---
Fragen Sie höflich!
---
Beispiel:
Ist dieser Platz frei?
⇒ Entschuldigen Sie bitte, ist dieser Platz frei?
---
Wie spät ist es?
Wohnt hier Familie Groß?
Wo ist die Toilette?
Wann beginnt der Unterricht?
Wie heißen Sie?
Lösung 591
Ist dieser Platz frei? - Entschuldigen Sie bitte, ist dieser Platz frei?
---
Wie spät ist es? - Entschuldigen Sie bitte, wie spät ist es?
Wohnt hier Familie Groß? - Entschuldigen Sie bitte, wohnt hier Familie Groß?
Wo ist die Toilette? - Entschuldigen Sie bitte, wo ist die Toilette?
Wann beginnt der Unterricht? - Entschuldigen Sie bitte, wann beginnt der Unterricht?
Wie heißen Sie? - Entschuldigen Sie bitte, wie heißen Sie?

592

Entschuldigen Sie sich!
Beispiel:
Sie haben die Aufgabe nicht gemacht.
Entschuldigen Sie bitte, ich habe die Aufgabe nicht gemacht.
---
Sie haben den Brief noch nicht übersetzt.
Sie haben die Frage nicht gehört.
Sie haben die CD noch nicht geholt.
Sie haben ihre Arbeit noch nicht beendet.
Sie haben das Buch noch nicht gekauft.
Lösung 592
Sie haben die Aufgabe nicht gemacht. - Entschuldigen Sie bitte, ich habe die Aufgabe nicht gemacht.
---
Sie haben den Brief noch nicht übersetzt. - Entschuldigen Sie bitte, ich habe den Brief noch nicht übersetzt.
Sie haben die Frage nicht gehört. - Entschuldigen Sie bitte, ich habe die Frage nicht gehört.
Sie haben die CD noch nicht geholt. - Entschuldigen Sie bitte, ich habe die CD noch nicht geholt.
Sie haben ihre Arbeit noch nicht beendet. - Entschuldigen Sie bitte, ich habe meine Arbeit noch nicht beendet.
Sie haben das Buch noch nicht gekauft. - Entschuldigen Sie bitte, ich habe das Buch noch nicht gekauft.

593

schlafen
---
Ich ... heute lange.
Richard ... seit 7 Uhr.
Monika und Maria ... noch.
Wir ... hier.
Ihr ... dort.
... du viel?
Lösung 593
Ich schlafe heute lange.
Richard schläft seit 7 Uhr.
Monika und Maria schlafen noch.
Wir schlafen hier.
Ihr schlaft dort.
Schläfst du viel?

594

wissen
---
Ernst ist in Stralsund.
... du das?
Ja, das ... ich.
Annika ... es auch.
Er bleibt 3 Tage.
... ihr das auch?
Nein, das ... wir nicht.
Meine Freunde haben schon gefragt.
Sie ... das auch nicht.
Lösung 594
Ernst ist in Stralsund.
Weißt du das?
Ja, das weiß ich.
Annika weiß es auch.
Er bleibt 3 Tage.
Wisst ihr das auch?
Nein, das wissen wir nicht.
Meine Freunde haben schon gefragt.
Sie weiß das auch nicht.

494a

Infinitiv: wissen
ich weiß
du weißt
er weiß
wir wissen
ihr wisst
sie wissen

595

wirklich
---
Beispiel:
a. Warum liest du das Buch nicht? (keine Zeit haben)
a. Aber das Buch ist ausgezeichnet.
⇒ a. Warum liest du das Buch nicht?
⇒ b. Ich habe keine Zeit.
⇒ a. Aber das Buch ist ausgezeichnet.
⇒ b. Ich habe wirklich keine Zeit.
---
Warum essen Sie nichts? (keinen Hunger haben)
Aber dieser Kuchen schmeckt sehr gut.
---
Warum trinken Sie nichts? (keinen Durst haben)
Aber dieser Orangensaft schmeckt ausgezeichnet.
---
Warum lesen Sie die Zeitschrift nicht? (keine Zeit haben)
Aber die Zeitschrift ist sehr interessant.
---
Warum kaufen Sie den Anzug nicht? (kein Geld haben)
Aber der Anzug ist sehr modern.
Lösung 595
Warum liest du das Buch nicht?
Ich habe keine Zeit.
Aber das Buch ist ausgezeichnet.
Ich habe wirklich keine Zeit.
---
Warum essen Sie nicht?
Ich habe keinen Hunger.
Aber dieser Kuchen schmeckt sehr gut.
Ich habe wirklich keinen Hunger.
---
Warum trinken Sie nichts?
Ich habe keinen Durst.
Aber dieser Orangensaft schmeckt ausgezeichnet.
Ich habe wirklich keinen Durst.
---
Warum lesen Sie die Zeitschrift nicht?
Ich habe keine Zeit.
Aber die Zeitschrift ist sehr interessant.
Ich habe wirklich keine Zeit.
---
Warum kaufen Sie den Anzug nicht?
Ich habe kein Geld.
Aber der Anzug ist sehr modern.
Ich habe wirklich kein Geld.

596

pünktlich
Wer kommt pünktlich?
---
Der Unterricht beginnt 7.30 Uhr. Herr Müller kommt 7.20 Uhr. Herr Weber kommt 7.35 Uhr. Wer kommt pünktlich? ...
Die Vorlesung beginnt 14.00 Uhr. Frau Schulze kommt 14.15 Uhr. Frau Weber kommt 13.45 Uhr. Wer kommt pünktlich? ...
Die Konferenz beginnt 9.00 Uhr. Frau Wagner kommt 8.55 Uhr. Frau Stein kommt 8.57 Uhr. Wer kommt pünktlich? ...
Lösung 596
Wer kommt pünktlich?
---
Der Unterricht beginnt 7.30 Uhr. Herr Müller kommt 7.20 Uhr. Herr Weber kommt 7.35 Uhr. Wer kommt pünktlich? Herr Müller kommt pünktlich.
Die Vorlesung beginnt 14.00 Uhr. Frau Schulze kommt 14.15 Uhr. Frau Weber kommt 13.45 Uhr. Wer kommt pünktlich? Frau Weber kommt pünktlich.
Die Konferenz beginnt 9.00 Uhr. Frau Wagner kommt 8.55 Uhr. Frau Stein kommt 8.57 Uhr. Wer kommt pünktlich? Frau Wagner und Frau Stein kommen pünktlich.

597

nicht mehr
---
Beispiel:
Arbeiten Sie hier?
⇒ Nein, früher habe ich hier gearbeitet.
⇒ Jetzt arbeite ich nicht mehr hier.
---
Zeichnen Sie gern?
Rauchen Sie viel?
Wohnen Sie in Hamburg?
Übersetzen Sie schnell?
Hören Sie gut?
Lernen Sie Englisch?
Arbeiten Sie in Wien?
Lösung 597
Arbeiten Sie hier?
Nein, früher habe ich hier gearbeitet.
Jetzt arbeite ich nicht mehr hier.
---
Zeichnen Sie gern?
Nein, früher habe ich gern gezeichnet.
Jetzt zeichne ich nicht mehr gern.
---
Rauchen Sie viel?
Nein, früher habe ich viel geraucht.
Jetzt rauche ich nicht mehr viel.
---
Wohnen Sie in Hamburg?
Nein, früher habe ich in Hamburg gewohnt.
Jetzt wohne ich nicht mehr in Hamburg.
---
Übersetzen Sie schnell?
Nein, früher habe ich schnell übersetzt.
Jetzt übersetze ich nicht mehr schnell.
---
Hören Sie gut?
Nein, früher habe ich gut gehört.
Jetzt höre ich nicht mehr gut.
---
Lernen Sie Englisch?
Nein, früher habe ich Englisch gelernt.
Jetzt lerne ich nicht mehr Englisch.
---
Arbeiten Sie in Wien?
Nein, früher habe ich in Wien gearbeitet.
Jetzt arbeite ich nicht mehr in Wien.

598

kein ... mehr
---
Beispiel:
Möchten Sie noch Kaffee? (Durst)
⇒ Nein, ich habe keinen Durst mehr.
---
Möchten Sie noch Tee?
Möchten Sie noch Kakao?
Möchten Sie noch ein Brötchen?
Gehen Sie noch in die Stadt?
Gehen Sie noch in das Kaufhaus?
Gehen Sie noch in den Supermarkt?
Kaufen Sie noch ein Kleid?
Kaufen Sie noch ein Hemd?
Kaufen Sie noch einen Schirm?
---
(Hunger, Durst, Geld, Zeit)
Lösung 598
Möchten Sie noch Kaffee? - Nein, ich habe keinen Durst mehr.
---
Möchten Sie noch Tee? - Nein, ich habe keinen Durst mehr.
Möchten Sie noch Kakao? - Nein, ich habe keinen Durst mehr.
Möchten Sie noch ein Brötchen? - Nein, ich habe keinen Hunger mehr.
Gehen Sie noch in die Stadt? - Nein, ich habe keine Zeit mehr.
Gehen Sie noch in das Kaufhaus? - Nein, ich habe keine Zeit mehr.
Gehen Sie noch in den Supermarkt? - Nein, ich habe keine Zeit mehr.
Kaufen Sie noch ein Kleid? - Nein, ich habe kein Geld mehr.
Kaufen Sie noch ein Hemd? - Nein, ich habe kein Geld mehr.
Kaufen Sie noch einen Schirm? - Nein, ich habe kein Geld mehr.

599

nichts mehr
---
Beispiel:
Trinken Sie noch etwas?
⇒ Nein danke, ich trinke nichts mehr.
---
Isst du noch etwas?
Brauchen Sie noch etwas?
Möchten Sie noch etwas?
Lösung 599
Trinken Sie noch etwas? - Nein danke, ich trinke nichts mehr.
---
Isst du noch etwas? - Nein danke, ich möchte nichts mehr.
Brauchen Sie noch etwas? - Nein danke, ich brauche nichts mehr.
Möchten Sie noch etwas? - Nein danke, ich möchte nichts mehr.

600 - 609[biguherîne]

600

a. Guten Abend, ... Vielen Dank für Ihre Einladung. Bitte, diese Blumen sind für Sie.
b. ... (danke; Platz nehmen; warum lange nicht besucht)
a. Ich komme gerade aus ... Vorgestern habe ich meine Arbeit dort beendet.
b. Hier sind Zigaretten, bitte nehmen Sie!
a. ... (nein)
b. Warum nicht?
a. ... (nicht mehr rauchen)
a. Bitte, Frau ..., wo sind ihre Kinder?
b. ... (schon schlafen; gleich kommen)
a. Und wo ist Andreas?
b. ... (in Tuttlingen studieren)
a. Das habe ich nicht gewusst. Was studiert er?
b. ...

601

a. ... (Blumen für Sie)
b. Vielen Dank. Bitte nehmen Sie Platz! Möchten Sie ein Glas Wein?
a. ... (ja)
b. Möchten Sie auch eine Zigarette?
a. ... (nein)
b. Warum nicht?
a. ... (nicht mehr rauchen)
a. Was macht ihr Sohn?
b. ... (schlafen)
a. Und ihre Tochter?
b. ... (studieren)
a. Das habe ich nicht gewusst. Was studiert sie?
b. ... (Physik)

602

Übungen zur Phonetik
---
[y:] üben, geübt, grüßen, gegrüßt, begrüßen, begrüßt, Gemüse, Frühling, grün, für, wofür, Tür, für den Frühling
[i:]-[y:] vier - für
wir - Tür
vier Türen
vier Brüder
Vielen Dank für Ihre Einladung.
Vielen Dank für die Blumen.
Vielen Dank für die Bücher.
Vielen Dank für das Geschenk.

603

Lesen Sie!
---
[↘ Tonhöhe fallend - ↗ Tonhöhe steigend]
Entschuldigen Sie bitte, wohnt hier Familie Lehmann?
Entschuldigen Sie bitte, wohnt hier Frau Weber?
Entschuldigen Sie bitte, ist dieser Platz frei?
Entschuldigen Sie bitte, sind Sie Herr Müller?
---
[↘ Tonhöhe fallend - ↗ Tonhöhe steigend]
Entschuldigen Sie bitte, wie spät ist es?
Entschuldigen Sie bitte, wie spät ist es jetzt?
Entschuldigen Sie bitte, ich komme gleich.
Entschuldigen Sie bitte, ich hole nur das Abendessen.

604

Übungen zum verstehenden Lesen
Lesen Sie und antworten Sie dann!
---
Ein Geschenk
Frau Weber ist Studentin. Sie ist 19 Jahre alt und studiert in Berlin BWL. Gestern hatte Sie keine Vorlesung. Sie hat Einkäufe gemacht. Sie hat ein Geschenk für ihre Freundin gesucht. Die Freundin heißt Sabine Müller. Sie ist Lehrerin und wohnt auch in Berlin. Morgen hat die Freundin Geburtstag. Frau Weber hat lange überlegt. Dann hat sie eine Kette für die Freundin gekauft. Die Kette ist nicht sehr teuer, aber sie ist sehr schön. Sie hat nur 8 Euro gekostet.

605

Fragen zum Text
---
Wo wohnen Frau Weber und Frau Müller?
Für wen hat Frau Weber ein Geschenk gekauft?
Was hat Frau Weber für ihre Freundin gekauft?
---
beide
Lösung 605
Wo wohnen Frau Weber und Frau Müller? - Sie wohnen in Berlin. (Beide wohnen in Berlin.)
Für wen hat Frau Weber ein Geschenk gekauft? - Sie hat das Geschenk für ihre Freundin Sabine Müller gekauft.
Was hat Frau Weber für ihre Freundin gekauft? - Sie hat eine Kette gekauft.

606

Ordnen Sie alfabetisch!
Ordnen Sie alphabetisch!
Beispiel:
noch ⇒ ⇒ noch - 4
neun ⇒ ⇒ neun - 2
nehmen ⇒ ⇒ nehmen - 1
nicht ⇒ ⇒ nicht - 3
nur ⇒ ⇒ nur - 5
Abend gut Chemielehrer
aber gern Chemiestudent
acht groß Chemieunterricht
alt gelb Chemiebuch
alle grün Chemiker
Lösung 606 (a)
Abend, aber, acht, alle, alt
gelb, gern, groß, grün, gut
Chemiebuch, Chemielehrer, Chemiestudent, Chemieunterricht, Chemiker
heute Kleid Milch
holen kommen Manuela
Hausaufgaben Karte machen
hinten Kartoffel Mittag
haben Kinder Mittwoch
Lösung 606 (b)
haben, Hausaufgaben, heute, hinten, holen
Karte, Kartoffel, Kinder, Kleid, kommen
machen, Manuela, Milch, Mittag, Mittwoch

607

Was steht im Wörterbuch?
---
Beispiel:
liest - lesen - lest
⇒ lesen
---
sprechen - spricht - sprecht
studierst - studiert - studieren
fragt - gefragt - fragen
antworten - geantwortet - antwortest
wiederholt - wiederholen - wiederholst
Lösung 607
sprechen
studieren
fragen
antworten
wiederholen

608

Was steht im Wörterbuch?
---
Beispiel:
Tonbänder
⇒ Tonband
---
Wörter
Bücher
Beispiele
Aufgaben
Gemüse
Studentinnen
Kleider
Lösung 608
Tonbänder - Tonband
---
Wörter- Wort
Bücher - Buch
Beispiele - Beispiel
Aufgaben - Aufgabe
Gemüse - Gemüse
Studentinnen - Studentin
Kleider - Kleid

609

Lesen Sie!
Schreiben Sie!
---
Seit gestern ist Herr Schulze wieder in Berlin. Er hat 12 Wochen in Schweden gearbeitet. Seine Firma hat ihn dorthin geschickt. Jetzt bleibt er zwei Tage in Berlin. Heute hat Herr Schulze bis 17 Uhr eine Konferenz. Seine Freunde erwarten ihn.

610 - 619[biguherîne]

610

Übungen zur Wiederholung
Lesen und erzählen Sie!
---
Herr Wagner braucht einen Anzug
Herr Wagner geht heute in die Stadt. Er braucht einen Sommeranzug. Er geht in das Kaufhaus. Er sucht lange. Dann kauft er einen Anzug für 210 Euro. Die Qualität ist gut. Der Anzug ist modern. Er passt ausgezeichnet. Die Farbe ist auch schön. Herr Wagner bezahlt den Anzug und geht nach Hause.

611

Lesen und erzählen Sie!
---
Herr Schulze ist wieder in Berlin
Seit vorgestern ist Herr Schulze wieder in Berlin. Er ist Ingenieur und hat 12 Wochen in Stockholm gearbeitet. Sein Betrieb hat für Schweden Maschinen gebaut, und Herr Schulze hat sie in Stockholm montiert.
Herr Schulze bleibt bis übermorgen in Berlin. Heute hat er bis 19.00 Uhr eine Konferenz. Dann besucht er Familie Lehmann. Herr und Frau Lehmann erwarten ihn halb acht. Übermorgen fährt Herr Schulze nach Hause. Er wohnt in Zwickau.

612

Phonetik
[ ʃ t ]
Stefan, stehen, Stadt, Student, studieren, Stuttgart, Stralsund, Stahl, Stein
verstehen, stehen, Bleistift, Stift, Buchstabe, Buch
[ ʃ p ]
Spanien, spät, Spargel, Speyer, Spremberg, spielen, Beispiel, Sparta, speziell, spontan, Spion, sprechen, Sport

613

Jetzt hab' ich's. (Jetzt habe ich es.)
Ich muss mal.
Du kannst mich mal.
Abwarten und Tee trinken.
Alles Gute kommt von oben.

614

Peter soll in die Schule gehen, aber er will nicht.
Monika darf ihre Freundin besuchen, aber sie kann heute nicht.
---
Uwe muss Klavier spielen, aber manchmal mag er nicht.
---
Sabine möchte ins Kino gehen, aber sie darf nicht.
Thorsten möchte gerne pfeifen, aber er kann nicht.
---
wollen (ich will)
dürfen (ich darf)
sollen (ich soll)
können (ich kann)
müssen (ich muss)
möchten (Konjunktiv von „mögen“; ich möchte)
mögen (ich mag)

614a

stark - schwach
wollen - möchten (mögen)
müssen - sollen
dürfen - können
stark - schwach
ich will - ich möchte (ich mag)
ich muss - ich soll
ich darf - ich kann
stark - schwach
du willst - du möchtest (du magst)
du musst - du sollst
du darfst - du kannst
stark - schwach
er will - er möchte (er mag)
er muss - er soll
er darf - er kann

614b

Er will sein Geld haben.
Er möchte den Chef etwas fragen.
Er will mehr Geld für seine Arbeit.
Er möchte mehr Geld für seine Arbeit.
Er muss morgen zur Arbeit gehen.
Er soll mir helfen.
Er muss mir helfen.
Er darf nicht das Auto fahren. Er hat Alkohol getrunken.
Er kann nicht Klavier spielen. Er hat es nie gelernt.

614c

Ich mag spanischen Rotwein.
Ich möchte spanischen Rotwein.
Normalerweise mag ich keinen italienischen Weißwein, aber heute probiere ich mal wieder einen.
Ich mag ihn nicht.

615

Beispiel:
... du etwas essen? (wollen)
⇒ Willst du etwas essen?
---
... du heute zu mir spielen kommen? (dürfen)
... du mir helfen? (sollen)
... du ihn sehen? (können)
... du schon gehen? (müssen)
... du etwas Schokoladeneis essen? (möchten)
... du mich? (mögen)
Lösung 615
(wollen)
Willst du etwas essen?
---
(dürfen)
Darfst du heute zu mir spielen kommen?
---
(sollen)
Sollst du mir helfen?
---
(können)
Kannst du ihn sehen?
---
(müssen)
Musst du schon gehen?
---
(möchten)
Möchtest du etwas Schokoladeneis essen?
---
(mögen)
Magst du mich?

616

Beispiel:
Ich bin nicht Astronaut.
⇒ Bist du nicht Astronaut?
⇒ Bist du denn nicht Astronaut?
---
Ich bin nicht Polizist.
Du bist nicht der Chef hier.
Er ist nicht Lehrer.
Sie ist keine Soldatin.
Wir sind nicht Studenten.
Ihr seid keine Gäste.
Sie sind keine Schüler.
Lösung 616
Ich bin nicht Astronaut.
Bist du nicht Astronaut?
Bist du denn nicht Astronaut?
---
Ich bin nicht Polizist.
Bist du nicht Polizist?
Bist du denn nicht Polizist?
---
Du bist nicht der Chef hier.
Bin ich nicht der Chef hier?
Bin ich denn nicht der Chef hier?
---
Er ist nicht Lehrer.
Ist er nicht Lehrer?
Ist er denn nicht Lehrer?
---
Sie ist keine Soldatin.
Ist sie nicht Soldatin?
Ist sie denn nicht Soldatin?
---
Wir sind nicht Studenten.
Seid ihr nicht Studenten?
Seid ihr denn nicht Studenten?
---
Ihr seid keine Gäste.
Sind wir nicht Gäste?
Sind wir denn nicht Gäste?
---
Sie sind keine Schüler.
Sind sie nicht Schüler?
Sind sie denn nicht Schüler?

617

Amina kommt aus der Türkei.
⇒ Sie ist Türkin.
---
Tadeusz kommt aus Polen.
Ágnes kommt aus Ungarn.
Anne-Gaël kommt aus Frankreich.
Pawel kommt aus Russland.
Geórgios kommt aus Griechenland.
Lotta kommt aus Finnland.
Owen kommt aus Kanada.
Isabella kommt aus Argentinien.
Carmen kommt aus Peru.
Krasimira kommt aus Bulgarien.
Juna kommt aus Tunesien.
Karim kommt aus Marokko.
Elvis kommt aus Südafrika.
Ming kommt aus China.
Hoa kommt aus Vietnam.
Marie kommt aus Belgien.


Lösung 617
Amina kommt aus der Türkei. - Sie ist Türkin.
---
Tadeusz kommt aus Polen. - Er ist Pole.
Ágnes kommt aus Ungarn. - Sie ist Ungarin.
Anne-Gaël kommt aus Frankreich. - Sie ist Französin.
Pawel kommt aus Russland. - Er ist Russe.
Geórgios kommt aus Griechenland. - Er ist Grieche.
Lotta kommt aus Finnland. - Sie ist Finnin.
Owen kommt aus Kanada. - Er ist Kanadier.
Isabella kommt aus Argentinien. - Sie ist Argentinierin.
Carmen kommt aus Peru. - Sie ist Peruanerin.
Krasimira kommt aus Bulgarien. - Sie ist Bulgarin.
Juna kommt aus Tunesien. - Sie ist Tunesierin.
Karim kommt aus Marokko. - Er ist Marokkaner.
Elvis kommt aus Südafrika. - Er ist Südafrikaner.
Ming kommt aus China. - Er ist Chinese.
Hoa kommt aus Vietnam. - Er ist Vietnamese.
Marie kommt aus Belgien. - Sie ist Belgierin.

618

Sie kommt doch aus Algerien, oder?
Er kommt doch aus Italien, nicht wahr?
Sie sind doch aus Schweden, stimmt's?
Er kommt aus Russland, richtig?
---
Morgen fangen wird doch erst um 10 Uhr an zu arbeiten, oder?
Morgen fangen wir doch erst um 10 Uhr an zu arbeiten, nicht wahr?
Morgen fangen wir doch erst um 10 Uhr an zu arbeiten, stimmt's?
Morgen fangen wir doch erst um 10 Uhr an zu arbeiten, richtig?

619

Bilden Sie die Vergangenheit
Beispiel:
lesen
⇒ Ich habe gelesen
---
  1. verstehen
  2. schreiben
  3. sprechen
  4. bekommen
  5. sehen
  6. schlafen
  7. essen
  8. trinken
  9. finden
  10. liegen
  11. nehmen
  12. stehen
  13. bekommen
  14. empfehlen
  15. rufen
  16. antworten
  17. lesen
  18. besuchen
  19. beginnen


Lösung 619
  1. verstehen - Ich habe verstanden.
  2. schreiben - Ich habe geschrieben.
  3. sprechen - Ich habe gesprochen.
  4. bekommen - Ich habe bekommen.
  5. sehen - Ich habe gesehen.
  6. schlafen - Ich habe geschlafen.
  7. essen - Ich habe gegessen.
  8. trinken - Ich habe getrunken.
  9. finden - Ich habe gefunden.
  10. liegen - Ich habe gelegen.
  11. nehmen - Ich habe genommen.
  12. stehen - Ich habe gestanden.
  13. bekommen - Ich habe bekommen.
  14. empfehlen - Ich habe empfohlen.
  15. rufen - Ich habe gerufen.
  16. antworten - Ich habe geantwortet.
  17. lesen - Ich habe gelesen.
  18. besuchen - Ich habe besucht.
  19. beginnen - Ich habe begonnen.

Vokabular: Lektion 013[biguherîne]

wann? - en: when?
die Struktur - en: structure
die Satzstruktur - en: structure of the sentence
noch nicht - en: not yet
Das stimmt nicht. - en: This is not correct. (This is not right.)
nicht mehr - en: not any longer
die Vorlesung - en: lecture
empfehlen - en: to recomend
ausgezeichnet - en: excellent; outstanding
schnell - en: fast
das stimmt - en: this is true; this is correct
sehr schlecht - en: very bad
schlecht - en: bad
die Aufgabe - en: math problem; task
der König - en: king
wieder einmal - en: once again; another time
gleich - en: just; in a momen; in a minute
das Radio - en: radio
den Tisch decken - en: to set the table; to lay the table
pünktlich - en: punctual
wie immer - en: like always; like everytime
öffnen - en: to open
die Tür - en: door
begrüßen - en: to greet
gerade - en: just; in this moment
gleich - en: in a minute; in a moment; just
wissen - en: to know
gleich - en: equal; in a moment
höflich - en: polite
Entschuldigen Sie sich! - en: Excuse yourself!
seit - en: since
noch - en: still
wirklich - en: really
ausgezeichnet - en: excellent
nichts - en: nothing
schmecken - en: to taste
nicht mehr - en: not any longer
früher - en: previously; eralier
noch - en: any more; still
der Schirm = der Regenschirm - en: umbrella
der Sonnenschirm - en: sunshade
der Fallschirm - en: parachute
nichts mehr - en: no more; nothing more
die Tonhöhe - en: pitch
fallend - en: decreasing pitch
steigend - en: rising; increasing
überlegen - en: to think
ordnen - en: to arrange; to order
alfabetisch = alphabetisch - en: alfabetical
Schweden- en: Sweden
schicken - en: to send
ausgezeichnet - en: excellent
die Maschine - en: machine
bauen - en: to build
montieren - en: to assemble
bleiben - en: to stay
der Stahl - en: steel
der Stein - en: stone
der Bleistift - en: pencil
das Blei - en: lead
der Stift - en: stick; pen; pencil; pin
der Lippenstift - en: lipstick
der Buchstabe - en: letter
das Wort - en: word
der Satz - en: sentence
der Absatz - en: paragraph; section
der Spargel - en: asparagus
der Spion - en: spy
das Klavier = das Piano - en: piano
manchmal - en: sometimes
pfeifen - en: to whistle
wollen - en: to want (strong)
dürfen - en: to be allowed (permitted)
sollen - en: somebody is to do something (order)
können - en: can (ability)
müssen - en: must (strong)
möchten - en: to want (week)
mögen - en: to like (week)
Ungarn - en: Hungary
Tunesien - en: Tunisia
Marokko - en: Morocco
Algerien - en: Algeria
anfangen = beginnen - en: to begin; to start
die Vergangenheit - en: past
die Vergangenheitsform - en: past tense

Vokabular: Lektion 013 - alphabetisch geordnet[biguherîne]

  1. Absatz, der - en: paragraph; section
  2. alfabetisch = alphabetisch - en: alfabetical
  3. Algerien - en: Algeria
  4. anfangen = beginnen - en: to begin; to start
  5. Aufgabe, die - en: math problem; task
  6. ausgezeichnet - en: excellent
  7. ausgezeichnet - en: excellent; outstanding
  8. bauen - en: to build
  9. begrüßen - en: to greet
  10. Blei, das - en: lead
  11. bleiben - en: to stay
  12. Bleistift, der - en: pencil
  13. Buchstabe, der - en: letter
  14. das stimmt - en: this is true; this is correct
  15. Das stimmt nicht. - en: This is not correct. (This is not right.)
  16. den Tisch decken - en: to set the table; to lay the table
  17. dürfen - en: to be allowed (permitted)
  18. empfehlen - en: to recomend
  19. Entschuldigen Sie sich! - en: Excuse yourself!
  20. fallend - en: decreasing pitch
  21. Fallschirm, der - en: parachute
  22. früher - en: previously; eralier
  23. gerade - en: just; in this moment
  24. gleich - en: equal; in a moment; in a minute; in a moment; just
  25. höflich - en: polite
  26. Klavier, das = das Piano - en: piano
  27. König, der - en: king
  28. können - en: can (ability)
  29. Lippenstift, der - en: lipstick
  30. manchmal - en: sometimes
  31. Marokko - en: Morocco
  32. Maschine, die - en: machine
  33. möchten - en: to want (week)
  34. mögen - en: to like (week)
  35. montieren - en: to assemble
  36. müssen - en: must (strong)
  37. nicht mehr - en: not any longer
  38. nichts - en: nothing
  39. nichts mehr - en: no more; nothing more
  40. noch - en: any more; still
  41. noch nicht - en: not yet
  42. öffnen - en: to open
  43. ordnen - en: to arrange; to order
  44. pfeifen - en: to whistle
  45. pünktlich - en: punctual
  46. Radio, das - en: radio
  47. Satz, der - en: sentence
  48. Satzstruktur, die - en: structure of the sentence
  49. schicken - en: to send
  50. Schirm, der = der Regenschirm - en: umbrella
  51. schlecht - en: bad
  52. schmecken - en: to taste
  53. schnell - en: fast
  54. Schweden- en: Sweden
  55. sehr schlecht - en: very bad
  56. seit - en: since
  57. sollen - en: somebody is to do something (order)
  58. Sonnenschirm, der - en: sunshade
  59. Spargel, der - en: asparagus
  60. Spion, der - en: spy
  61. Stahl, der - en: steel
  62. steigend - en: rising; increasing
  63. Stein, der - en: stone
  64. Stift, der - en: stick; pen; pencil; pin
  65. Struktur, die - en: structure
  66. Tonhöhe, die - en: pitch
  67. Tunesien - en: Tunisia
  68. Tür, die - en: door
  69. überlegen - en: to think
  70. Ungarn - en: Hungary
  71. Vergangenheit, die - en: past
  72. Vergangenheitsform, die - en: past tense
  73. Vorlesung, die - en: lecture
  74. wann? - en: when?
  75. wie immer - en: like always; like everytime
  76. wieder einmal - en: once again; another time
  77. wirklich - en: really
  78. wissen - en: to know
  79. wollen - en: to want (strong)
  80. Wort, das - en: word
Inhaltsverzeichnis - Naverok
Lektion 012 ← Lektion 013 → Lektion 014