Deutschkurs für Anfänger/Lektion 012

Ji Wikibooks
Here cem: navîgasyon, lêgerîn
Inhaltsverzeichnis - Naverok
Lektion 011 ← Lektion 012 → Lektion 013

520 - 529[biguherîne]

520

Übungen zur Grammatik
Das Perfekt „haben“ (schwache Verben) (schwache Verben)
---
Antworten Sie!
Beispiel:
Hast du den Text schon übersetzt?
⇒ Nein, ich habe ihn noch nicht übersetzt.
---
Hast du das Buch schon bezahlt?
Hast du den Abschnitt schon wiederholt?
Hast du die Sätze schon ergänzt?
Hast du deine Aufgabe schon korrigiert?
Hast du auch die Verben schon korrigiert?
Hast du die Studenten schon besucht?
Lösung 520
Hast du das Buch schon bezahlt? - Nein, ich habe es noch nicht bezahlt.
Hast du den Abschnitt schon wiederholt? - Nein, ich habe ihn nich nicht wiederholt
Hast du die Sätze schon ergänzt? - Nein, ich habe sie noch nicht ergänzt.
Hast du deine Aufgabe schon korrigiert? - Nein, ich habe sie noch nicht korrigiert.
Hast du auch die Verben schon korrigiert? - Nein, ich habe sie noch nicht korrigiert.
Hast du die Studenten schon besucht? - Nein, ich habe sie noch nicht besucht.

521

Üben Sie zu zweit!
Beispiel:
a. Wann machen Sie ihre Hausaufgaben?
⇒ b. Ich habe sie schon gemacht. Sie noch nicht?
⇒ a. Nein, ich habe sie bis jetzt noch nicht gemacht.
---
Wann wiederholen Sie den Text?
Wann lernen Sie die Wörter?
Wann korrigieren Sie die Aufgaben?
Wann übersetzen Sie den Brief?
Wann hören Sie das Tonband?
Wann kaufen Sie das Buch?
Lösung 521
Wann machen Sie ihre Hausaufgaben?
Ich habe sie schon gemacht. Sie noch nicht?
Nein, ich habe sie bis jetzt noch nicht gemacht.
---
Wann wiederholen Sie den Text?
Ich habe ihn schon wiederholt. Sie noch nicht?
Nein, ich habe ihn bis jetzt noch nicht wiederholt.
---
Wann lernen Sie die Wörter?
Ich habe sie schon gelernt. Sie noch nicht?
Nein, ich habe sie bis jetzt noch nicht gelernt.
---
Wann korrigieren Sie die Aufgaben?
Ich habe sie schon korrigiert. Sie noch nicht?
Nein, ich habe sie bis jetzt noch nicht korrigiert.
---
Wann übersetzen Sie den Brief?
Ich habe ihn schon übersetzt. Sie noch nicht?
Nein, ich habe ihn bis jetzt noch nicht übersetzt.
---
Wann hören Sie das Tonband?
Ich habe es schon gehört. Sie noch nicht?
Nein, ich habe es bis jetzt noch nicht gehört.
---
Wann kaufen Sie das Buch?
Ich habe es schon gekauft. Sie noch nicht?
Nein, ich habe es bis jetzt noch nicht gekauft.

522

Beispiel:
(Andreas - die Aufgaben rechnen)
⇒ Hat Andreas die Aufgaben gerechnet?
---
(Frau Lehmann - die Hefte korrigieren)
(Monika - den Brief übersetzen)
(Thomas und Uta - die Wörter lernen)
(Herr Sauer - den Text wiederholen)
(Peter - den Lehrer fragen)
(die Kinder - Herrn Wagner besuchen)
(der Student - die Einladung bringen)
(die Mutter - das Geschenk kaufen)
Lösung 522
Hat Andreas die Aufgaben gerechnet?
---
Hat Frau Lehmann die Hefte korrigiert?
Hat Monika den Brief übersetzt?
Haben Thomas und Uta die Wörter gelernt?
Hat Herr Sauer den Text wiederholt?
Hat Peter den Lehrer gefragt?
Haben die Kinder Herrn Wagner besucht?
Hat der Student die Einladung gebracht?
Hat die Mutter das Geschenk gekauft?

523

Beispiel:
Haben Sie die Hefte schon gekauft?
Nein, gestern ... (lange arbeiten)
⇒ Nein, gestern habe ich lange gearbeitet.
---
Habt ihr die Wörter schon gelernt?
Nein, gestern ... (Einkäufe machen)
---
Hast du die Hausaufgaben schon gemacht?
Nein, heute ... (meinen Freund besuchen)
---
Hat Lena die Aufgaben gestern gerechnet?
Nein, gestern ... (die Texte wiederholen)
---
Haben Sie Herrn Röder besucht?
Nein, heute ... (keine Zeit haben)
---
Hat Paul das Geschenk schon gekauft?
Nein, gestern ... (sechs Stunden Unterricht haben)
---
Hat Jan die Zeitschrift schon bestellt?
Nein, heute ... (kein Geld haben)
Lösung 523
Haben Sie die Hefte schon gekauft?
Nein, gestern habe ich lange gearbeitet.
---
Habt ihr die Wörter schon gelernt?
Nein, gestern haben wir Einkäufe gemacht.
---
Hast du die Hausaufgaben schon gemacht?
Nein, heute habe ich meinen Freund besucht.
---
Hat Lena die Aufgaben gestern gerechnet?
Nein, gestern hat sie die Texte wiederholt.
---
Haben Sie Herrn Röder besucht?
Nein, heute habe ich keine Zeit gehabt.
---
Hat Paul das Geschenk schon gekauft?
Nein, gestern hat er sechs Stunden Unterricht gehabt.
---
Hat Jan die Zeitschrift schon bestellt?
Nein, heute hat er kein Geld gehabt.

524

Beispiel:
Gestern ... (lange arbeiten)
⇒ Gestern habe ich lange gearbeitet.
⇒ Ich habe gestern lange gearbeitet.
---
Heute ... (alle Texte wiederholen)
Die Hausaufgaben ... (schon machen)
Diesen Brief ... (noch nicht übersetzen)
Den Pullover ... (heute kaufen)
40 Euro ... (bezahlen)
Vier Jahre ... (in Berlin wohnen)
Mein Freund ... (nicht besuchen)
Dort ... (Medizin studieren)
Lösung 524
Gestern habe ich lange gearbeitet. Ich habe gestern lange gearbeitet.
---
Heute habe ich alle Texte wiederholt. Ich habe heute alle Texte wiederholt.
Die Hausaufgaben habe ich schon gemacht. Ich habe die Hausaufgaben schon gemacht.
Diesen Brief habe ich noch nicht übersetzt. Ich habe diesen Brief noch nicht übersetzt.
Den Pullover habe ich heute gekauft. Ich habe den Pullover heute gekauft.
40 Euro habe ich bezahlt. Ich habe 40 Euro bezahlt.
Vier Jahre habe ich in Berlin gewohnt. Ich habe vier Jahre in Berlin gewohnt.
Mein Freund hat mich nicht besucht. Mich hat mein Freund nicht besucht.
Dort habe ich Medizin studiert. Ich habe dort Medizin studiert.


525

Erzählen Sie!
Was haben Sie gestern gemacht?
---
Beispiel:
Wörter übersetzen
⇒ Ich habe die Wörter übersetzt.
---
Wörter lernen
Text wiederholen
Fehler korrigieren
Aufgaben rechnen
Geschenk kaufen
Freund besuchen
Lösung 525
Ich habe die Wörter übersetzt.
---
Ich habe Wörter gelernt.
Ich habe den Text wiederholt.
Ich habe Fehler korrigiert.
Ich habe Aufgaben gerechnet.
Ich habe das Geschenk gekauft.
Ich habe den Freund besucht.

526

Das Präteritum von „haben“ = die 1. Vergangenheit = das Imperfekt von „haben“
---
a. Bis wann hast du gestern Unterricht gehabt?
b. Bis 13.00 Uhr.
a. Hast du gestern Frau Becker besucht?
b. Nein, ich hatte keine Zeit.
a. Und wann besuchst du sie?
b. Heute.

527

Wir nehmen das Präteritum: Ich hatte keine Zeit. (1. Vergangenheit)
oder das Perfekt: Ich habe keine Zeit gehabt. (2. Vergangenheit)
---
Wir konjugieren:
Ich hatte keine Zeit.
Du hattest keine Zeit.
Er hatte keine Zeit.
Sie hatte keine Zeit.
Es hatte keine Zeit.
Wir hatten keine Zeit.
Ihr hattet keine Zeit.
Sie hatten keine Zeit.
Ich hatte fünf Stunden Unterricht.
Du hattest fünf Stunden Unterricht.
Er hatte fünf Stunden Unterricht.
Sie hatte fünf Stunden Unterricht.
Es hatte fünf Stunden Unterricht.
Wir hatten fünf Stunden Unterricht.
Ihr hattet fünf Stunden Unterricht.
Sie hatten fünf Stunden Unterricht.

528

Lesen Sie und ergänzen Sie!
---
Beispiel:
Ich habe meinen Freund nicht besucht. ... (keine Zeit)
⇒ Ich hatte keine Zeit.
---
Wir haben die Aufgabe nicht gemacht. (wenig Zeit)
Frau Hoffmann hat den Brief nicht übersetzt. (kein Wörterbuch)
Herr Schäfer hat die Hefte nicht korrigiert. (viel Arbeit)
Moritz hat den Pullover nicht gekauft. (nicht genug Geld)
Herr Koch hat eine Flasche Wasser gekauft. (Durst)
Laura hat zwei Brötchen gekauft. (Hunger)
Lösung 528
Ich habe meinen Freund nicht besucht. - Ich hatte keine Zeit.
---
Wir haben die Aufgabe nicht gemacht. - Wir hatten wenig Zeit.
Frau Hoffmann hat den Brief nicht übersetzt. - Sie hatte kein Wörterbuch.
Herr Schäfer hat die Hefte nicht korrigiert. - Er hatte viel Arbeit.
Moritz hat den Pullover nicht gekauft. - Er hatte nicht genug Geld.
Herr Koch hat eine Flasche Wasser gekauft. - Er hatte Durst.
Laura hat zwei Brötchen gekauft. - Sie hatte Hunger

529

Die Konjunktionen „und“, „oder“ und „aber“
---
Anna, Marie und Sarah wohnen in Zimmer 29.
Ihr Zimmer ist nicht groß, aber es ist sehr modern.
Es ist Nachmittag, und die Studentinnen machen ihre Hausaufgaben.
Sie lernen Vokabeln, schreiben Übungen und lesen Texte.
Dann haben sie Zeit, und sie schreiben Briefe oder lesen Zeitungen.
Marie fragt ihre Freundinnen: „Was machen wir heute Abend? Gehen wir ins Kino, oder fahren wir in die Stadt?“
Anna und Sarah überlegen nicht lange, sie sagen: „Wir gehen heute Abend ins Kino.“

530 - 539[biguherîne]

530

Wir verbinden Satzglieder:
Vor „und“ und „oder“ steht kein Komma, vor „aber“ steht ein Komma.
Anna, Marie und Sarah.
Sie lesen, schreiben oder rechnen.
Ihr Zimmer ist nicht groß, aber sehr modern.

531

Wir verbinden Sätze:
Vor „und“, „oder“ und „aber“ steht ein Komma.
Anna schreibt die Übung, und Marie lernt die Vokabeln.
Dann schreiben die Mädchen Briefe, oder sie lesen Zeitschriften.
Marie trinkt Tee, aber Sarah hat keinen Durst.

532

Lesen Sie!
---
Ursula, Helga und Sabine arbeiten.
Sie übersetzen die Wörter, lesen die Beispiele und üben die Sätze.
Sabine liest laut und deutlich.
---
Ursula macht die Aufgaben für morgen und übermorgen.
Morgen hat sie Deutsch, Englisch und Chemie.
Dann haben die Mädchen Zeit.
Sie lesen, schreiben Briefe oder zeichnen.
---
Helga schreibt einen Brief, und Sabine liest Zeitschriften.
Karin zeichnet und Ingrid telefoniert.
Dann fahren die Freundinnen in die Stadt, oder sie gehen in den Park.

533

Beispiel:
Wer hat Unterricht? (Michael, Thomas, ich)
⇒ Michael, Thomas und ich haben Unterricht.
---
Wer hat Unterricht? (Andreas, Wolfgang, ich)
Wer hat Unterricht? (Jürgen, Brigitte)
---
Was kaufen sie? (Schirm, Anorak, Mantel)
Was kaufen sie? (Pullover, Schuhe, Hemd)
---
Was macht Werner? (Beispiele übersetzen, Sätze schreiben, Briefe lesen)
---
Wie spricht Birgit? (laut, deutlich, richtig)
Wie spricht Birgit? (leise, undeutlich, falsch)
Lösung 533
Wer hat Unterricht? - Michael, Thomas und ich haben Unterricht.
---
Wer hat Unterricht? - Andreas, Wolfgang und ich haben Unterricht.
Wer hat Unterricht? - Jürgen und Brigitte haben Unterricht.
---
Was kaufen sie? - Sie kaufen einen Schirm, einen Anorak und einen Mantel.
Was kaufen sie? - Sie kaufen einen Pullover, Schuhe und ein Hemd.
---
Was macht Werner? - Er übersetzt Beispiele, schreibt Sätze und liest Briefe.
---
Wie spricht Birgit? - Sie spricht laut, deutlich und richtig.
Wie spricht Birgit? - Sie spricht leise, undeutlich und falsch.

534

Ergänzen Sie „und“ oder „oder“!
---
Frank hat Geburtstag.
Morgen hat unser Freund Frank Geburtstag.
Frank hat Einladungen geschickt, ... er erwartet uns morgen.
Alle seine Freunde haben eine Einladung bekommen, ... ich besuche ihn auch.
Ich habe gestern ein Buch für meinen Freund gekauft, ... Elke hat eine Flasche Wein geholt.
Gertrud und Helmut haben keine Zeit, sie kommen nicht.
Gertrud schickt einen Brief, ... sie schreibt eine Karte.
Helmut schreibt auch, ... er telefoniert.
Lösung 534
Frank hat Geburtstag.
Morgen hat unser Freund Frank Geburtstag.
Frank hat Einladungen geschickt, und er erwartet uns morgen.
Alle seine Freunde haben eine Einladung bekommen, und ich besuche ihn auch.
Ich habe gestern ein Buch für meinen Freund gekauft, und Elke hat eine Flasche Wein geholt.
Gertrud und Helmut haben keine Zeit, sie kommen nicht.
Gertrud schickt einen Brief, oder sie schreibt eine Karte.
Helmut schreibt auch, oder er telefoniert.

535

Beispiel:
Lesen Sie jetzt, oder lernen Sie die Wörter?
⇒ Ich lese jetzt.
⇒ Ich lerne jetzt die Wörter.
---
Arbeiten Sie jetzt, oder machen Sie Einkäufe?
Machen Sie Hausaufgaben, oder schreiben Sie einen Brief?
Zeichnen wir jetzt, oder rechnen wir unsere Aufgaben?
Holt Manfred jetzt den CD-Spieler, oder geht er in die Mensa?
Kommst du 13.00 Uhr in die Mensa, oder gehst du in die Stadt?
Lösung 535
Lesen Sie jetzt, oder lernen Sie die Wörter?
Ich lese jetzt.
Ich lerne jetzt die Wörter.
---
Arbeiten Sie jetzt, oder machen Sie Einkäufe?
Ich arbeite jetzt.
Ich mache jetzt Einkäufe.
---
Machen Sie Hausaufgaben, oder schreiben Sie einen Brief?
Ich mache jetzt Hausaufgaben.
Ich schreibe jetzt einen Brief.
---
Zeichnen wir jetzt, oder rechnen wir unsere Aufgaben?
Wir zeichnen jetzt.
Wir rechnen jetzt unsere Aufgaben.
---
Holt Manfred jetzt den CD-Spieler, oder geht er in die Mensa?
Manfred holt jetzt den CD-Spieler.
Manfred geht jetzt in die Mensa.
---
Kommst du 13.00 Uhr in die Mensa, oder gehst du in die Stadt?
Ich komme 13.00 Uhr in die Mensa.
Ich gehe 13.00 Uhr in die Stadt.

536

Beispiel:
Wo studieren Sie? (Erlangen, Marburg)
⇒ Studieren Sie in Erlangen oder Marburg?
---
Wann kommen Sie? (19 Uhr, 20 Uhr)
Was haben Sie gekauft? (Pullover, Hemd)
Was ist Herr Neumann? (Lehrer, Arbeiter)
Was lernen Sie? (Englisch, Französisch)
Wie spricht Jens? (laut, leise)
Was macht der Student? (übersetzen, Briefe schreiben)
Wie viel kostet die Zeitschrift? (2,50 Euro, 6,70 Euro)
Lösung 536
Wo studieren Sie? - Studieren Sie in Erlangen oder Marburg?
---
Wann kommen Sie? - Kommen Sie 19 Uhr oder 20 Uhr?
Was haben Sie gekauft? - Haben Sie einen Pullover oder ein Hemd gekauft?
Was ist Herr Neumann? - Ist er Lehrer oder Arbeiter?
Was lernen Sie? - Lernen Sie Englisch oder Französisch?
Wie spricht Jens? - Spricht er laut oder leise?
Was macht der Student? - Übersetzt er oder schreibt er Briefe?
Wie viel kostet die Zeitschrift? - Kostet sie 2,50 Euro oder 6,70 Euro?

537

Beispiel:
Liest Bernd laut und deutlich?
⇒ Bernd liest laut, aber nicht deutlich.
⇒ Bernd liest laut, aber er liest nicht deutlich.
---
Ist das Kaufhaus groß und modern?
Kaufst du Hefte und Blöcke?
Essen Sie Gemüse und Fleisch?
Gehen Sie ins Kaufhaus und in den Supermarkt?
Lernt Martin Polnisch und Tschechisch?
Lösung 537
Liest Bernd laut und deutlich?
Bernd liest laut, aber nicht deutlich.
Bernd liest laut, aber er liest nicht deutlich.
---
Ist das Kaufhaus groß und modern?
Das Kaufhaus ist groß, aber nicht modern.
Das Kaufhaus ist groß, aber es ist nicht mordern.
---
Kaufst du Hefte und Blöcke?
Ich kaufe Hefte, aber keine Blöcke.
Ich kaufe Hefte, aber ich kaufe keine Blöcke.
---
Essen Sie Gemüse und Fleisch?
Ich esse Gemüse, aber kein Fleisch.
Ich esse Gemüse, aber ich esse kein Fleisch.
---
Gehen Sie ins Kaufhaus und in den Supermarkt?
Ich gehe ins Kaufhaus, aber nicht in den Supermarkt.
Ich gehe ins Kaufhaus, aber ich gehe nicht in den Supermarkt.
---
Lernt Martin Polnisch und Tschechisch?
Er lernt Polnisch, aber nicht Tschechisch.
Er lernt Polnisch, aber er lernt nicht Tschechisch.

538

Beispiel:
Lesen Jan und Barbara richtig?
⇒ Jan liest richtig, aber Barbara nicht.
⇒ Jan liest richtig, aber Barbara liest nicht richtig.
---
Schreiben Angelika und Rolf gut?
Studieren Herr Schwarz und Frau Krüger in Aachen?
Fahren Frau Hoffmann und Herr Hartmann nach Oldenburg?
Bleiben Ilse und Reiner in Flensburg?
Gehen Bärbel und Anke jetzt nach Hause?
Lösung 538
Lesen Jan und Barbara richtig?
Jan liest richtig, aber Barbara nicht.
Jan liest richtig, aber Barbara liest nicht richtig.
---
Schreiben Angelika und Rolf gut?
Angelika schreibt gut, aber Rolf nicht.
Angelika schreibt gut, aber Rolf schtreibt nicht gut.
---
Studieren Herr Schwarz und Frau Krüger in Aachen?
Herr Schwarz studiert in Aachen, aber Frau Krüger nicht.
Herr Schwarz studiert in Aachen, aber Frau Krüger studiert nicht in Aachen.
---
Fahren Frau Hoffmann und Herr Hartmann nach Oldenburg?
Frau Hoffmann fährt nach Oldenburg, aber Herr Hartmann nicht.
Frau Hoffmann fährt nach Oldenburg, aber Herr Hartmann fährt nicht nach Oldenburg.
---
Bleiben Ilse und Reiner in Flensburg?
Ilse bleibt in Flensburg, aber Reiner nicht.
Ilse bleibt in Flensburg, aber Reiner bleibt nicht in Flensburg.
---
Gehen Bärbel und Anke jetzt nach Hause?
Bärbel geht jetzt nach Hause, aber Anke nicht.
Bärbel geht jetzt nach Hause, aber Anke geht jetzt nicht nach Hause.

539

Ergänzen Sie die Konjunktion „und“, „oder“ oder „aber“!
Ergänzen Sie auch das Komma!
---
Kerstin ... Harald gehen ins Kaufhaus. Harald braucht einen Pullover ein Hemd ... Handschuhe.
Kerstin braucht ein Kleid ... einen Mantel.
Das Kaufhaus ist nicht groß ... modern.
Die Freunde gehen ins Erdgeschoss ... fragen eine Verkäuferin: „Wo gibt es Pullover ... Hemden?“
„Pullover bekommen Sie hier ... Hemden gibt es dort vorn.“
„Ich möchte einen Pullover für den Winter ... nicht sehr teuer.“
„Nehmen Sie diesen hier ... diesen dort vorn?“
„Ich nehme diesen hier, er ist nicht sehr teuer. Vielen Dank! So, Kerstin, jetzt kaufen wir ein Kleid für dich ... einen Mantel.“
Lösung 539
Kerstin und Harald gehen ins Kaufhaus. Harald braucht einen Pullover, ein Hemd und Handschuhe.
Kerstin braucht ein Kleid und einen Mantel.
Das Kaufhaus ist nicht groß, aber modern.
Die Freunde gehen ins Erdgeschoss und fragen eine Verkäuferin: „Wo gibt es Pullover und Hemden?“
„Pullover bekommen Sie hier, und Hemden gibt es dort vorn.“
„Ich möchte einen Pullover für den Winter, aber nicht sehr teuer.“
„Nehmen Sie diesen hier oder diesen dort vorn?“
„Ich nehme diesen hier, er ist nicht sehr teuer.
Vielen Dank!
So, Kerstin, jetzt kaufen wir ein Kleid für dich und einen Mantel.“

540 - 549[biguherîne]

540

die Phonetik
die Intonation
---
Schreiben [↗] oder lesen Sie [↘]?
Rechnen [↗] oder schreiben Sie [↘]?
Schreibt [↗] oder telefoniert Peter [↘]?
[↗ Tönhöhe steigend - ↘ Tönhöhe fallend]
---
Schreiben Sie [↗], oder lesen Sie [↘]?
Rechnen Sie [↗], oder schreiben Sie [↘]?
Schreibt Peter [↗], oder telefoniert er [↘]?
---
Lesen Sie eine Zeitschrift [↗] oder ein Buch [↘]?
Schreibt Erna einen Brief [↗] oder eine Karte [↘]?
Übt Marianne die Wörter [↗] oder den Text [↘]?
---
Lesen Sie eine Zeitschrift [↗], oder lesen Sie ein Buch [↘]?
Schreibt Kurt einen Brief [↗] oder schreibt er eine Karte [↘]?
Übt Silke die Wörter [↗], oder übt sie den Text [↘]?

541

Übungen zur Wortbildung
Substantive auf „-er“ und „-in
---
Herr Keller und Herr Krause sind Arbeiter. Ihr Betrieb ist sehr groß.
Viele Arbeiter und Arbeiterinnen arbeiten dort, auch Frau Keller.
Sie ist Übersetzerin. Frau Krause arbeitet auch. Sie ist Verkäuferin.
---
kaufen; verkaufen
(Verkeufer) ➔ Verkäufer
Verkäuferin

542

arbeiten
der Arbeiter - die Arbeiterin
die Arbeiter - die Arbeiterinnen
---
die Medizin
der Mediziner - die Medizinerin
die Mediziner - die Medizinerinnen
---
der Arzt - die Ärztin
die Ärzte - die Ärztinnen
---
der Student - die Studentin ([Studént] - [Studéntin])
die Studenten - die Studentinnen ([Studénten] - [Studéntinen])

542a

Beispiel:
Arbeitet nur eine Verkäuferin hier? (2)
⇒ Nein, zwei Verkäuferinnen arbeiten hier.
---
Kommt nur ein Übersetzer hierher? (3)
Spricht nur ein Lehrer Englisch? (5)
Geht nur ein Lehrer dorthin? (2)
Kommt nur ein Arbeiter hierher? (2)
Fährt nur ein Mathematiker nach Augsburg? (4)
Kommt nur ein Mediziner aus Bamberg? (6)
Lösung 542a
Arbeitet nur eine Verkäuferin hier? - Nein, zwei Verkäuferinnen arbeiten hier.
---
Kommt nur ein Übersetzer hierher? - Nein, drei Übersetzer kommen hierher.
Spricht nur ein Lehrer Englisch? - Nein, fünf Lehrer sprechen Englisch.
Geht nur ein Lehrer dorthin? - Nein, zwei Lehrer gehen dorthin.
Kommt nur ein Arbeiter hierher? - Nein, zwei Arbeiter kommen hierher.
Fährt nur ein Mathematiker nach Augsburg? - Nein, vier Mathematiker fahren nach Augsburg.
Kommt nur ein Mediziner aus Bamberg? - Nein, sechs Mediziner kommen aus Bamberg.

543

Üben Sie!
Er sagt: Sie sagt:
Ich bin Lehrer. Ich bin Lehrerin.
Ich bin Arbeiter. ......
Ich bin Mathematiker. ......
Ich bin Verkäufer. ......
Ich bin Physiker. ......
Ich bin Mediziner. ......
Ich bin Student. ......
Ich bin Busfahrer. ......
Lösung 543
Er sagt: Sie sagt:
Ich bin Lehrer. Ich bin Lehrerin.
Ich bin Arbeiter. Ich bin Arbeiterin.
Ich bin Mathematiker. Ich bin Mathematikerin.
Ich bin Verkäufer. Ich bin Verkäuferin.
Ich bin Physiker. Ich bin Physikerin.
Ich bin Mediziner. Ich bin Medizinerin.
Ich bin Student. Ich bin Studentin.
Ich bin Busfahrer. Ich bin Busfahrerin.

544

Beispiel:
Nur eine Lehrerin spricht Französisch. (2)
⇒ Nein, zwei Lehrerinnen sprechen Französisch.
---
Wir brauchen eine Übersetzerin. (3)
Wir brauchen eine Dolmetscherin. (2)
Dort arbeitet nur eine Verkäuferin. (4)
Nur eine Arbeiterin kommt aus Koblenz. (6)
Nur eine Studentin studiert BWL. (8) (Betriebswirtschaftslehre; Betrieb-S-Wirtschaft-S-Lehre)
Lösung 544
Nur eine Lehrerin spricht Französisch. - Nein, zwei Lehrerinnen sprechen Französisch.
---
Wir brauchen eine Übersetzerin. - Nein, wir brauchen drei Übersetzerinnen.
Wir brauchen eine Dolmetscherin. - Nein, wir brauchen zwei Dolmetscherinnen.
Dort arbeitet nur eine Verkäuferin. - Nein, dort arbeiten vier Verkäuferinnen.
Nur eine Arbeiterin kommt aus Koblenz. - Nein, sechs Arbeiterinnen kommen aus Koblenz.
Nur eine Studentin studiert BWL. - Nein, acht Studentinnen studieren BWL.

545

zusammengesetzte Substantive
Substantiv plus Substantiv
Substantiv + Substantiv
---
der Sport
die Lehrerin:
die Sportlehrerin
---
die Chemie
der Unterricht
der Chemieunterricht
---
die Physik
das Buch
das Physikbuch
---
der Bus
der Fahrer
der Busfahrer

546

Beispiel:
Mein Bruder studiert Medizin.
⇒ Er ist Medizinstudent.
---
Mein Sohn studiert Chemie.
Meine Tochter studiert auch Chemie.
Sein Freund studiert Mathematik.
Seine Frau studiert auch Mathematik.
Georg studiert Physik.
Jutta studiert BWL.
Dietmar studiert VWL. (Volkswirtschaftslehre; Volks-Wirtschafts-Lehre)
Jens studiert Sport.
Cornelia studiert Germanistik.
Lösung 546
Mein Bruder studiert Medizin. - Er ist Medizinstudent.
---
Mein Sohn studiert Chemie. - Er ist Chemiestudent.
Meine Tochter studiert auch Chemie. - Sie ist Chemiestudentin.
Sein Freund studiert Mathematik. - Er ist Mathematikstudent.
Seine Frau studiert auch Mathematik. - Sie ist Mathematikstudentin.
Georg studiert Physik. - Er ist Physikstudent.
Jutta studiert BWL. - Sie ist BWL-Studentin.
Dietmar studiert VWL. - Er ist VWL-Student.
Jens studiert Sport. - Er ist Sportstudent.
Cornelia studiert Germanistik. - Sie ist Germanistikstudentin.

547

Beispiel:
Ich brauche einen Mantel für den Sommer. (dort links)
⇒ Sommermäntel gibt es dort links.
---
Ich brauche ein Kleid für den Sommer. (dort links)
Ich brauche ein Kleid für den Winter. (dort rechts)
Ich brauche ein Paar Schuhe für den Winter. (dort hinten)
Ich brauche ein Paar Schuhe für den Sommer. (dort vorn)
Ich brauche einen Pullover für den Winter. (dort links)
Ich brauche einen Mantel für den Winter. (dort rechts)
Lösung 547
Ich brauche einen Mantel für den Sommer. - Sommermäntel gibt es dort links.
---
Ich brauche ein Kleid für den Sommer. - Sommerkleider gibt es dort links.
Ich brauche ein Kleid für den Winter. - Winterkleider gibt es dort rechts.
Ich brauche ein Paar Schuhe für den Winter. - Winterschuhe gibt es dort hinten.
Ich brauche ein Paar Schuhe für den Sommer. - Sommerschuhe gibt es dort vorn.
Ich brauche einen Pullover für den Winter. - Winterpullover gibt es dort links.
Ich brauche einen Mantel für den Winter. - Wintermäntel gibt es dort rechts.

548

Übungen zum verstehenden Lesen
verstehen
verstehend

549

Lesen Sie! Antworten Sie!
---
Erna ist elf Jahre alt. Sie wohnt in Bayreuth. Ihr Vater ist Bankdirektor und ihre Mutter ist Lehrerin. Erna lernt gern. Sie rechnet schnell und zeichnet gut.
---
Wo wohnt Erna?
Rechnet Erna schnell?
Was ist ihre Mutter?
Lösung 549
Wo wohnt Erna? - Sie wohnt in Bayreuth.
Rechnet Erna schnell? - Ja, sie rechnet schnell.
Was ist ihre Mutter? - Ihre Mutter ist Lehrerin.

550 - 559[biguherîne]

550

Lesen Sie und antworten Sie!
---
Sonja hat zwei Freundinnen. Sie heißen Anke und Elke. Es ist Nachmittag. Die Freundinnen besuchen Sonja heute. Sie machen ihre Hausaufgaben. Sie lernen Englisch. Sie nehmen ihre Lehrbücher und lesen einen Text. Sie lesen ihn langsam. Dann wiederholen sie ihn noch einmal und schreiben ihn ins Heft. Sie schreiben gut.
---
Wer besucht Sonja?
Was lernen die Freundinnen?
Lesen sie den Text langsam?
Schreiben sie gut?
Lösung 550
Wer besucht Sonja? - Ihr Freundinnen Anke und Elke besuchen sie.
Was lernen die Freundinnen? - Sie lernen Englisch.
Lesen sie den Text langsam? - Ja, sie lesen den Text langsam.
Schreiben sie gut? - Ja, sie schreiben gut.

551

Lesen Sie!
---
Rosemarie hat Geburtstag.
Heute ist Rosemarie zwölf Jahre alt. Sie hat Geburtstag. Es ist Nachmittag. Manuela und Irene besuchen Rosemarie heute. Die Freundinnen bringen Geschenke für sie. Rosemarie bekommt ein Buch und eine Tasche. Heute machen die Kinder keine Hausaufgaben. Sie rechnen, schreiben und lesen nicht. Sie brauchen keine Lehrbücher.
Frau Zimmermann bringt Kakao und Kuchen. Die Kinder haben Hunger und Durst. Sie trinken gern Kakao und essen auch gern Kuchen. Rosemarie isst vier Stück Kuchen. Ihre Freundinnen essen nur drei Stück Kuchen. Dann gehen sie in den Park und spielen dort. Herr und Frau Zimmermann gehen auch dorthin.

552

Antworten Sie!
Wie alt ist Rosemarie heute?
Wer besucht Rosemarie?
Was bringen die Freundinnen für sie?
Machen die Kinder Hausaufgaben?
Was trinken die Kinder?
Wie viel Stück Kuchen isst Rosemarie?
Wohin gehen die Freundinnen?
Was machen sie dort?
Gehen Herr und Frau Zimmermann auch dorthin?
Lösung 552
Wie alt ist Rosemarie heute? - Rosemarie ist 12 Jahre alt. (Sie wird heute 12 Jahre alt.)
Wer besucht Rosemarie? - Manuela und Irene besuchen Rosemarie. (Ihre Freuninnen Manuela und Irene besuchen Rosemarie.)
Was bringen die Freundinnen für sie? - Die Freundinnen bringen Geschenke für sie.
Machen die Kinder Hausaufgaben? - Nein, sie machen keine Hausaufgaben. (Nein, heute machen sie keine Hausaufgaben.)
Was trinken die Kinder? - Die Kinder trinken Kakao.
Wie viel Stück Kuchen isst Rosemarie? - Sie isst vier Stück Kuchen.
Wohin gehen die Freundinnen? - Die Freundinnen gehen in den Park.
Was machen sie dort? - Sie spielen dort.
Gehen Herr und Frau Zimmermann auch dorthin? - Ja, sie gehen auch dorthin. (Ja, sie gehen auch in den Park.)

553

Erzählen Sie!
---
Rosemarie hat Geburtstag.
besuchen - Freundin
bringen - Geschenk
bekommen - Buch, Tasche
essen - Kuchen

554

Antworten Sie! Erzählen Sie!
---
Sie haben Geburtstag.
Wie alt sind Sie?
Wer besucht Sie?
Wie viel Freunde und Freundinnen besuchen Sie?
Bringen Ihre Freunde Geschenke für Sie?
Was bekommen Sie?
Gibt es Kaffee und Kuchen?
Was essen und trinken Sie?

555

Übungen zur Wiederholung
Lesen und erzählen Sie!
---
Heute bekommt Familie Krüger einen Gast.
Frau Krüger kauft Butter, Wurst und Eier. Ihr Sohn holt Kuchen. Wein haben sie noch genug, aber sie brauchen noch Obst.

556

Herr Hartmann besucht Familie Krüger. Herr Krüger und Herr Hartmann sind Freunde. Herr Hartmann hat zwölf Wochen in Thailand gearbeitet. Seine Firma hat ihn dorthin geschickt. Sie erzählen viel. Um 23 Uhr geht Herr Hartmann nach Hause.

557

Herr und Frau Lange machen Einkäufe
---
Herr und Frau Lange gehen ins Kaufhaus. Sie kaufen einen Wintermantel für Herrn Lange und einen Fotoapparat für ihren Sohn Dirk. Dann geht Herr Lange in die Computerabteilung und seine Frau geht ins Erdgeschoss. Hier kauft sie Strümpfe für ihre Tochter. Dann geht sie auch in die Computerabteilung und sucht ihren Mann. Danach gehen sie in das Schnellrestaurant im Kaufhaus und essen etwas kleines. Herr Lange holt ein Eis für seine Frau und für sich ein Stück Kuchen.

558

Erzählen Sie!
Zwei Stunden Englischunterricht
Wörter - üben
Wort - falsch sagen
Lehrer - korrigieren
Detlef- richtig wiederholen
Text - hören, lesen, erzählen

559

Erzählen Sie! Nehmen Sie das Perfekt!
Axel zwei Stunden arbeiten
Uwe Text üben
Jan Wörter lernen
Peter Tafel brauchen
Eberhard Bücher holen
Heiko Text hören
Lösung 559
Axel hat zwei Stunden gearbeitet.
Uwe hat einen Text geübt.
Jan hat Wörter gelernt.
Peter hat die Tafel gebraucht.
Eberhard hat die Bücher geholt.
Heiko hat den Text gehört.

560 - 569[biguherîne]

560

Wir gehen heute ins Warenhaus.
Wir brauchen ein Geschenk für unseren Freund.
Er hat übermorgen Geburtstag.
Wir gehen in das Erdgeschoss.
Dort gibt es Strümpfe, Bücher und Handschuhe.
Die Handschuhe sind sehr schön, aber sie sind zu teuer für uns.
Wir überlegen lange.
Unser Freund braucht Strümpfe.
Es gibt Strümpfe in rot, blau und schwarz.
Die Farben sind sehr schön, und die Qualität ist gut.
Wir kaufen zwei Paar.

561

das Beispiel
zum Beispiel (z. B.)
der Buchstabe (z. B.: S)
die Silbe (z. B.: Per-son; per, son)
das Wort (z. B.: Buch)
der Satz (z. B.: Das Buch ist neu.)
die Frage
der Fragesatz (z. B.: Ist das Buch alt?)
die Zeile
der Absatz
der Abschnitt
der Artikel
der bestimmte Artikel (z. B.: der)
der unbestimmte Artikel (z. B.: eine)

562

noch einmal
Noch einmal, bitte!
Lesen Sie noch einmal!
Lesen Sie das Wort bitte noch einmal!
Lies das Wort bitte noch einmal!
Kannst du das Wort bitte noch einmal lesen?
Können Sie das Wort bitte noch einmal lesen?
Kannst du den Satz bitte noch einmal lesen?
Können Sie den Satz bitte noch einmal lesen?
Kannst du die Übung bitte noch einmal lesen?
Können Sie die Übung bitte noch einmal lesen?
Kannst du die Frage bitte noch einmal lesen?
Können Sie die Frage bitte noch einmal lesen?
Kannst du die Antwort bitte noch einmal lesen?
Können Sie die Antwort bitte noch einmal lesen?

563

wiederholen
Wiederhole!
Wiederhole bitte!
Wiederholen Sie bitte!
Bitte noch einmal wiederholen!
Kannst du das bitte noch einmal wiederholen?
Können Sie das bitte noch einmal wiederholen?
Wiederholen Sie das bitte!
Wiederhole das bitte!
Wiederhol das Wort bitte noch einmal!
Wiederhole das Wort bitte noch einmal!
Kannst du das Wort bitte noch einmal wiederholen?
Können Sie das Wort bitte noch einmal wiederholen?
Kannst du den Satz bitte noch einmal wiederholen?
Können Sie den Satz bitte noch einmal wiederholen?
Kannst du die Übung bitte noch einmal wiederholen?
Können Sie die Übung bitte noch einmal wiederholen?
Kannst du die Frage bitte noch einmal wiederholen?
Können Sie die Frage bitte noch einmal wiederholen?
Kannst du die Antwort bitte noch einmal wiederholen?
Können Sie die Antwort bitte noch einmal wiederholen?

564

richtig
falsch
das ist richtig
das ist falsch
das war richtig
das war falsch
die Frage war falsch
die Frage war richtig
die Antwort war falsch
die Antwort war richtig
der Satz war falsch
der Satz war richtig
die Betonung
die Betonung war falsch
die Betonung war richtig

565

der Fehler
noch
noch nicht
noch nicht richtig
---
Jetzt ist es richtig.
In dem Satz ist ein Fehler.
In dem Satz war ein Fehler.
Der Satz ist noch nicht richtig.
Der Satz war falsch.
Jetzt ist der Satz richtig.
So ist der Satz falsch.
Jetzt ist der Satz fast richtig.

565a

Wie heißen Sie?
---
Er: Guten Tag!
Sie: Guten Tag!
Er: Sind Sie Studentin?
Sie: Ja. Ja, ich bin Studentin.
Er: Ich bin auch Student. Wie heißen Sie?
Sie: Ich heiße Elke Schneider.
Er: Ich heiße Peter Stahl. Sind Sie aus Berlin?
Sie: Nein, aus Hamburg. Von wo sind Sie?
Er: Ich komme aus Osnabrück. Was studieren Sie?
Sie: Ich studiere Maschinenbau. Und Sie?
Er: Ich studiere auch Maschinenbau. Wir sind also Kollegen.
---
Elke Schneider ist Studentin. Peter Stahl ist auch Student. Sie studieren Maschinenbau in Berlin. Elke und Peter sind Kommilitonen (= Studienkollegen). Sie ist aus Hamburg und er ist aus Osnabrück.

566

Beispiel:
Ich bin Student.
⇒ Bin ich Student?
---
Du bist Student.
Er ist Student.
Sie ist Studentin.
Wir sind Studenten.
Ihr seid Studenten.
Sie sind Studenten.
Lösung 566
Ich bin Student. - Bin ich Student?
---
Du bist Student. - Bist du Student?
Er ist Student. - Ist er Student?
Sie ist Studentin. - Ist sie Studentin?
Wir sind Studenten. - Sind wir Studenten?
Ihr seid Studenten. - Seid ihr Studenten?
Sie sind Studenten. - Sind sie Studenten?

567

a. Guten Tag, Thomas!
b. Guten Tag! Wie geht's euch? (Wie geht es euch?)
a. Danke der Nachfrage! Mir geht es gut. Und wie geht es dir?
b. Mir geht es auch gut. Macht euch bekannt. Das ist Andrea. Sie ist Studentin und studiert Elektrotechnik. Und das ist Thomas, mein Freund.

568

a. Wer ist das? Ist das ein Student?
b. Nein, das ist der Mathe-Lehrer. Und dort drüben ist die Deutsch-Lehrerin.
a. Sind sie aus Deutschland?
b. Frau Winter, unsere Deutschlehrerin, ist aus Deutschland, aber Herr Laskowski, unser Mathematiklehrer, kommt aus Polen.

569

Test
Der, die oder das?
---
  1. Fehler
  2. Sohn
  3. Aufgabe
  4. Geschenk
  5. Zeitung
  6. Einladung
  7. Arbeiterin
  8. BWL
  9. Betrieb
  10. VWL
  11. Tochter
  12. Kuchen
  13. Stück
  14. Wiederholung
Lösung 569
to read the solution you have to highlight with your cursor the white space of the box - between the arrows
Şablon:AnswerGray⇐ example
  1. Şablon:AnswerGray Fehler
  2. Şablon:AnswerGray Sohn
  3. Şablon:AnswerGray Aufgabe
  4. Şablon:AnswerGray Geschenk
  5. Şablon:AnswerGray Zeitung
  6. Şablon:AnswerGray Einladung
  7. Şablon:AnswerGray Arbeiterin
  8. Şablon:AnswerGray BWL
  9. Şablon:AnswerGray Betrieb
  10. Şablon:AnswerGray VWL
  11. Şablon:AnswerGray Tochter
  12. Şablon:AnswerGray Kuchen
  13. Şablon:AnswerGray Stück
  14. Şablon:AnswerGray Wiederholung

569a

Test
Übersetze!
---
  1. überlegen
  2. schicken
  3. erwarten
  4. bleiben
  5. hinten
  6. vorne
  7. verstehen
  8. gern
  9. bekommen
Lösung 569a
  1. überlegen - enː to think
  2. schicken - enː to send
  3. erwarten - enː to expect; to await
  4. bleiben - enː to stay
  5. hinten - enː at the back
  6. vorne - enː at the front
  7. verstehen - enː to understand
  8. gern - enː with pleasure
  9. bekommen - enː to receive

Vokabular: Lektion 012[biguherîne]

der Abschnitt - en: paragraph; section; part
ergänzen - en: complete
zu zweit - en: two persons together; in pairs
bis jetzt - en: untill now; till now
der Fehler - en: mistake
die Aufgabe - en: task; math problem
das Geschenk - en: gift; present
genug - en: enough
die Zeitung - en: newspaper
überlegen - en: to think
verbinden - en: to connect
die Einladung - en: invitation
schicken - en: to send
erwarten - en: to expect
bekommen - en: to get
der Arbeiter - en: worker
bleiben - en: to stay
vorn - en: over there; at the front
der Betrieb - en: company; firm
BWL [Be We El] - en: business studies; business administration
zusammensetzen - en: to compose; to assemble
zusammengesetzte Substantive - en: compound nouns
der Sohn - en: son
die Tochter - en: daughter
VWL [Vau We El] - en: economics
dort hinten - en: at the back; over there in the back
dort vorn - en: over there; there at the front side
verstehen - en: to understand
gern - en: with pleasure
bekommen - en: to receive
Stück Kuchen - en: a piece of cake
erzählen - en: to tell; to tell a story
Wiederholung - en: repetition
schicken - en: to send
der Buchstabe - en: letter
die Silbe - en: syllable
die Zeile - en: (text) line
so - en: so
fast - en: almost
der Maschinenbau - en: mechanical engineering; machine construction
die Maschine - en: machine
also - en: so; therefore
der Kollege - en: colleague
der Kommilitone - en: fellow student
der Studienkollege - en: fellow student
kennen - en: to know
dort drüben - en: over there

Vokabular: Lektion 012 - alphabetisch geordnet[biguherîne]

  1. Abschnitt, der - en: paragraph; section; part
  2. also - en: so; therefore
  3. Arbeiter, der - en: worker
  4. Aufgabe, die - en: task; math problem
  5. bekommen - en: to get; to receive
  6. Betrieb, der - en: company; firm
  7. bis jetzt - en: untill now; till now
  8. bleiben - en: to stay
  9. Buchstabe, der - en: letter
  10. BWL [Be We El] - en: business studies; business administration
  11. dort drüben - en: over there
  12. dort hinten - en: at the back; over there in the back
  13. dort vorn - en: over there; there at the front side
  14. Einladung, die - en: invitation
  15. ergänzen - en: complete
  16. erwarten - en: to expect
  17. erzählen - en: to tell; to tell a story
  18. fast - en: almost
  19. Fehler, der - en: mistake
  20. genug - en: enough
  21. gern - en: with pleasure
  22. Geschenk, das - en: gift; present
  23. kennen - en: to know
  24. Kollege, der - en: colleague
  25. Kommilitone, der - en: fellow student
  26. Maschine, die - en: machine
  27. Maschinenbau, der - en: mechanical engineering; machine construction
  28. schicken - en: to send
  29. Silbe, die - en: syllable
  30. so - en: so
  31. Sohn, der - en: son
  32. Stück Kuchen - en: a piece of cake
  33. Studienkollege, der - en: fellow student
  34. Tochter, die - en: daughter
  35. überlegen - en: to think
  36. verbinden - en: to connect
  37. verstehen - en: to understand
  38. vorn - en: over there; at the front
  39. VWL [Vau We El] - en: economics
  40. Wiederholung - en: repetition
  41. Zeile, die - en: (text) line
  42. Zeitung, die - en: newspaper
  43. zu zweit - en: two persons together; in pairs
  44. zusammengesetzte Substantive - en: compound nouns
  45. zusammensetzen - en: to compose; to assemble


Inhaltsverzeichnis - Naverok
Lektion 011 ← Lektion 012 → Lektion 013