Deutschkurs für Anfänger/Lektion 022

Ji Wikibooks
Here cem: navîgasyon, lêgerîn
Inhaltsverzeichnis - Naverok
Lektion 021 ← Lektion 022 → Lektion 023


900 - 909[biguherîne]

900

Übungen zur Grammatik
Das Modalverb „wollen
---
Monika: Karin und ich wollen heute Nachmittag ins Kino gehen. Was willst du heute Nachmittag machen, Uta?
Uta: Ich will heute zu Hause bleiben, meinen Eltern schreiben und Musik hören. Aber ich glaube, Anne will heute auch ins Kino gehen. Vielleicht geht sie mit euch.

901

wollen
Konjugation im Präsens
---
ich will - Ich will jetzt schlafen.
du willst - Du willst heute Nachmittag lernen.
er will - Er will morgen nach Berlin fahren.
wir wollen - Wir wollen nachher Kaffee trinken und Kuchen essen.
ihr wollt - Ihr wollt heute Nachmittag zu Hause bleiben.
sie wollen - Sie wollen uns besuchen.

902

wollen
Konjugation im Perfekt
---
ich wollte - Ich wollte gestern lernen.
du wolltest - Du wolltest heute Morgen auf mich warten.
er wollte - Er wollte heute eigentlich arbeiten.
wir wollten - Wir wollten ihr Blumen zum Geburtstag schenken.
ihr wolltet - Ihr wolltet euch Schuhe kaufen.
sie wollten - Sie wollten gestern Frau Wagner besuchen, aber sie war leider nicht zu Hause.

903

Ergänzen Sie „wollen“!
---
Inge, Anne und Karin ... am Wochenende nach Augsburg fahren.
Frau Altmann ... mit ihren Schülern das Museum besichtigen.
Monika und Uta, was ... ihr heute Abend machen?
Wir ... heute zu Hause bleiben.
Ich ... einen Brief an meine Freunde in Ulm schreiben, und Uta ... ein Buch lesen.
Dann ... Ralf uns besuchen, und wir ... Musik hören.
Peter, was ... du heute Abend essen?
Lösung 903
Inge, Anne und Karin wollen am Wochenende nach Augsburg fahren.
Frau Altmann will mit ihren Schülern das Museum besichtigen.
Monika und Uta, was wollt ihr heute Abend machen?
Wir wollen. heute zu Hause bleiben.
Ich will einen Brief an meine Freunde in Ulm schreiben, und Uta will ein Buch lesen
Dann will Ralf uns besuchen, und wir wollen Musik hören.
Peter, was willst du heute Abend essen?

904

weit, breit, lang
eng, schmal, kurz
Erweitern Sie!
---
Beispiel:
Karin will nach Regensburg fahren. (Wochenende; mit ihren Freundinnen)
⇒ Karin will am Wochenende nach Regensburg fahren.
⇒ Karin will am Wochenende mit ihren Freundinnen nach Regensburg fahren.
---
Herr Lehmann will nach Ingolstadt fahren. (am Freitag; mit seiner Frau)
Peter will ins Kino gehen. (heute Abend; mit Thomas und Inge)
Andreas will ins Konzert gehen. (übermorgen; mit Frau Stein)
Frau Wagner will das Museum besichtigen. (am Dienstag; mit ihren Schülern)
Thomas will die Stadt besichtigen. (heute Nachmittag; mit unseren Gästen)
Inge will an einen See fahren. (am Wochende; mit ihren Eltern)
Lösung 904
Karin will nach Regensburg fahren.
Karin will am Wochenende nach Regensburg fahren.
Karin will am Wochenende mit ihren Freundinnen nach Regensburg fahren.

---

Herr Lehmann will nach Ingolstadt fahren.
Herr Lehmann will am Freitag nach Ingolstadt fahren.
Herr Lehmann will am Freitag mit seiner Frau nach Ingolstadt fahren.
---
Peter will ins Kino gehen.
Peter will heute Abend ins Kino gehen.
Peter will heute Abend mit Thomas und Inge ins Kino gehen.
---
Andreas will ins Konzert gehen.
Andreas will übermorgen ins Konzert gehen.
Andreas will übermorgen mit Frau Stein ins Konzert gehen.
---
Frau Wagner will das Museum besichtigen.
Frau Wagner will am Dienstag das Museum besichtigen.
Frau Wagner will am Dienstag mit ihren Schülern das Museum besichtigen.
---
Thomas will die Stadt besichtigen.
Thomas will heute Nachmittag die Stadt besichtigen.
Thomas will heute Nachmittag mit unseren Gästen die Stadt besichtigen.
---
Inge will an einen See fahren.
Inge will am Wochende an einen See fahren.
Inge will am Wochende mit ihren Eltern an einen See fahren.

905

Beispiel:
Hat Thomas die Einladung schon geschrieben? (heute noch)
⇒ Nein, aber er will sie heute noch schreiben.
---
Habt ihr Frau Wagner schon besucht? (am Sonntag)
Hast du Peter schon gefragt? (gleich morgen)
Haben Sie den Brief schon übersetzt? (heute Abend)
Hat Karin das Buch schon gekauft? (morgen)
Haben Uta und Monika das Museum schon besichtigt? (am Dienstag)
Haben Sie die Zeitschrift schon geholt? (gerade)
Lösung 905
Hat Thomas die Einladung schon geschrieben? - Nein, aber er will sie heute noch schreiben.
---
Habt ihr Frau Wagner schon besucht? - Nein, aber wir wollen sie am Sonntag besuchen.
Hast du Peter schon gefragt? - Nein, aber ich will ihn gleich morgen fragen.
Haben Sie den Brief schon übersetzt? - Nein, aber ich will ihn heute Abend übersetzen.
Hat Karin das Buch schon gekauft? - Nein, aber sie will es morgen kaufen.
Haben Uta und Monika das Museum schon besichtigt? - Nein, aber sie wollen es am Dienstag besichtigen.
Haben Sie die Zeitschrift schon geholt? - Nein, aber ich will sie gerade holen.

906

Beispiel:
Was macht Frau Wagner heute Nachmittag? (Kaufhaus)
⇒ Sie will ins Kaufhaus gehen.
---
Was macht Herr Krause heute Abend? (Theater)
Was macht ihr am Sonntag? (Konzert)
Was machen Thomas und Andreas morgen? (Kino)
Was macht Herr Köhler jetzt? (Universität)
Was machen die Kinder jetzt? (Schule)
Was machen Sie morgen Abend? (die Stadt)
Lösung 906
Was macht Frau Wagner heute Nachmittag? - Sie will ins Kaufhaus gehen.
---
Was macht Herr Krause heute Abend? - Er will ins Theater gehen.
Was macht ihr am Sonntag? - Sie will ins Konzert gehen.
Was machen Thomas und Andreas morgen? - Sie wollen ins Kino gehen.
Was macht Herr Köhler jetzt? - Er will in die Universität gehen.
Was machen die Kinder jetzt? - Sie wollen in die Schule gehen.
Was machen Sie morgen Abend? - Sie will in die Stadt gehen.

907

Kombinieren Sie richtig!
---
wohin?; was?; mit wem?; wann?
---
wollt ihr; willst du; wollen Sie; will Peter
---
... heute besichtigen?
... heute Nachmittag in die Stadt gehen?
... am Sonntag gehen?
... ins Kino gehen?
... in der Pause sprechen?
... am Wochenende fahren?
... morgen machen?
... nach Freiburg fahren?
... Frau Becker anrufen?
Lösung 907
(Verschiede Varianten sind möglich.)
Was wollt ihr heute besichtigen?
Wann willst du heute Nachmittag in die Stadt gehen?
Wohin wollen Sie am Sonntag gehen?
Wann will Peter ins Kino gehen?
Mit wem wollt ihr in der Pause sprechen?
Wohin willst du am Wochenende fahren?
Was wollen Sie morgen machen?
Wann will Peter nach Freiburg fahren?
Wann wollt ihr Frau Becker anrufen?

908

doch
Andreas und Uta unterhalten sich.
Uta: Peter hat einen Bruder. Der Bruder wohnt in Berlin.
Andreas: Nein, der Bruder von Peter wohnt in Hamburg. Er wohnt nicht in Berlin.
Uta: Doch, er wohnt in Berlin. Ich weiß das ganz genau. Peter hat es mir gestern erzählt.
---
a. Eine Kinokarte kostet 6 Euro.
b. Nein, eine Kinokarte kostet nur 5 Euro.
a. Doch, sie kostet 6 Euro. Ich habe mir doch gestern selber eine Kinokarte für 6 Euro gekauft.

909

Beispiel:
Wollen Sie heute nicht in die Stadt gehen?
⇒ Doch, ich wollte in die Stadt gehen, aber ich hatte keine Zeit.
---
Wollte Thomas heute nicht mit Frau Hoffmann sprechen?
Wollte Karin heute nicht mit uns in den Park gehen?
Wolltest du gestern nicht nach Konstanz fahren?
Wollten Sie heute Nachmittag nicht ins Kino gehen?
Wolltet ihr heute nicht unserern Lehrer besuchen?
Wolltest du gestern Abend nicht an deine Eltern schreiben?
Wolltest du gestern Abend nicht deine Frau anrufen?
Wolltest du gestern Abend nicht länger arbeiten?
Wolltest du morgen nicht eher aufstehen?
Wolltest du morgen früh nicht eher aufstehen?
Wolltest du gestern Abend nicht eher schlafen gehen?
Wolltest du morgen Abend nicht eher schlafen gehen?
Lösung 909
Wollen Sie heute nicht in die Stadt gehen? - Doch, ich wollte in die Stadt gehen, aber ich hatte keine Zeit.
---
Wollte Thomas heute nicht mit Frau Hoffmann sprechen? - Doch, er wollte mit ihr sprechen, aber er hatte keine Zeit.
Wollte Karin heute nicht mit uns in den Park gehen? - Doch, sie wollte mit uns in den Park gehen, aber sie hatte keine Zeit.
Wolltest du gestern nicht nach Konstanz fahren? - Doch, ich wollte nach Konstanz fahren, aber ich hatte keine Zeit.
Wollten Sie heute Nachmittag nicht ins Kino gehen? - Doch, ich wollte ins Kino gehen, aber ich hatte keine Zeit.
Wolltet ihr heute nicht unserern Lehrer besuchen? - Doch, wir wollten unseren Lehrer besuchen, aber wir hatte keine Zeit.
Wolltest du gestern Abend nicht an deine Eltern schreiben? - Doch, ich wollte gestern Abend meinen Eltern schreiben, aber ich hatte keine Zeit.
Wolltest du gestern Abend nicht deine Frau anrufen? - Doch, ich wollte sie anrufen, aber ich hatte keine Zeit.
Wolltest du gestern Abend nicht länger arbeiten? - Doch, ich wollte länger arbeiten, aber ich hatte keine Zeit.
Wolltest du gestern Abend nicht eher schlafen gehen? - Doch, ich wollte eher schlafgen gehen, aber ich hatte keine Zeit.
Wolltest du morgen Abend nicht eher schlafen gehen? - Doch, ich will eher schlasfen gehen, aber vielleicht bekomme ich Besuch.
Wolltest du morgen nicht eher aufstehen? - Doch, ich will eher aufstehen, aber ich bin so müde.
Willst du morgen früh nicht eher aufstehen? - Doch, aber ich habe heute Abend noch so viel Arbeit.

910 - 919[biguherîne]

910

Beispiel:
(ins Kino gehen; keine Zeit)
⇒ a. Was machst du heute?
⇒ b. Ich möchte ins Kino gehen.
⇒ a. Wolltest du nicht gestern schon ins Kino gehen?
⇒ b. Doch, das wollte ich, aber ich hatte keine Zeit.
---
(in die Stadt gehen; sehr viel Arbeit)
(das Museum besichtigen; Unterricht)
(meine Freunde besuchen; wenig Zeit)
(in die Bibliothek gehen; Besuch)
(meinen Eltern schreiben; eine Konferenz)
(auf den Sportplatz gehen; viel Arbeit)
Lösung 910
(ins Kino gehen; keine Zeit)
a. Was machst du heute?
b. Ich möchte ins Kino gehen.
a. Wolltest du nicht gestern schon ins Kino gehen?
b. Doch, das wollte ich, aber ich hatte keine Zeit.
---
a. Was machst du heute?
b. Ich möchte in die Stadt gehen.
a. Wolltest du nicht gestern schon in die Stadt gehen?
b. Doch, das wollte ich, aber ich hatte sehr viel Arbeit.
---
a. Was machst du heute?
b. Ich möchte das Museum besichtigen.
a. Wolltest du nicht gestern schon das Museum besichtigen?
b. Doch, das wollte ich, aber ich hatte Unterricht.
---
a. Was machst du heute?
b. Ich möchte meine Freunde besuchen.
a. Wolltest du nicht gestern schon meine Freunde besuchen?
b. Doch, das wollte ich, aber ich hatte wenig Zeit.
---
a. Was machst du heute?
b. Ich möchte in die Bibliothek gehen.
a. Wolltest du nicht gestern schon in die Bibliothek gehen?
b. Doch, das wollte ich, aber ich hatte Besuch.
---
a. Was machst du heute?
b. Ich möchte meinen Eltern schreiben.
a. Wolltest du nicht gestern schon meinen Eltern schreiben?
b. Doch, das wollte ich, aber ich hatte eine Konferenz.
---
a. Was machst du heute?
b. Ich möchte auf den Sportplatz gehen.
a. Wolltest du nicht gestern schon auf den Sportplatz gehen?
b. Doch, das wollte ich, aber ich hatte viel Arbeit.

911

Das Modalverb „können
---
Bernd ist sechs Jahre alt.
Er geht seit acht Wochen in die Schule.
Jetzt kann er schon etwas lesen und rechnen.
Vor acht Wochen konnte er noch nicht lesen und schreiben, aber er konnte schon etwas zählen und rechnen.

912

können
Konjugation im Präsens
---
ich kann - Ich kann Lkw fahren.
du kannst - Du kannst mein Buch haben.
er kann - Er kann am Kino auf mich warten.
wir können - Wir können am Sonntag zum See fahren.
ihr könnt - Ihr könnt uns nachher helfen.
sie können - Sie können nur am Montag Abend kommen.

913

können
Konjugation im Präteritum (1. Vergangenheit)
---
ich konnte - Ich konnte nicht Lkw fahren.
du konntest - Du konntest doch gar nicht schwimmen.
er konnte - Er konnte am Kino auf mich warten.
wir konnten - Wir konnten nicht mehr länger warten.
ihr konntet - Ihr konntet uns nicht helfen.
sie konnten - Sie konnten nur am Montag Abend kommen.

914

Ergänzen Sie „können“!
---
Die Schüler ... lesen, schreiben und rechnen.
Bernd ... ausgezeichnet rechnen.
Selbstverständlich ... ich dir die Aufgabe erklären.
Wer ... Frau Klein die Hefte bringen?
Wir ... ihr die Hefte bringen.
... ihr schon die Kinokarten besorgen?
Nein, wir nicht, aber Karin und Monika ... die Karten heute besorgen, denn sie gehen am Nachmittag in die Stadt.
Lösung 914
Die Schüler können lesen, schreiben und rechnen.
Bernd kann ausgezeichnet rechnen.
Selbstverständlich kann ich dir die Aufgabe erklären.
Wer kann Frau Klein die Hefte bringen?
Wir können ihr die Hefte bringen.
Könnt ihr schon die Kinokarten besorgen?
Nein, wir nicht, aber Karin und Monika können die Karten heute besorgen, denn sie gehen am Nachmittag in die Stadt.

915

Beispiel:
Andreas kann morgen nicht nach Berlin fahren. (krank)
⇒ Warum kann er nicht nach Berlin fahren?
⇒ Ist er krank?
---
Frau Becker kann heute und morgen nicht zur Arbeit kommen. (krank)
Thomas kann heute Abend nicht an den See kommen. (noch viel Arbeit)
Monika kann heute Abend nicht ins Theater kommen. (noch viel Arbeit)
Wir können jetzt nicht auf den Sportplatz gehen. (Unterricht)
Karin und Uta können am Wochenende nicht nach Bochum fahren. (keine Zeit)
Ich kann die Gäste nicht ins Hotel begleiten. (keine Zeit)
Lösung 915
Andreas kann morgen nicht nach Berlin fahren.
Warum kann er nicht nach Berlin fahren?
Ist er krank?
---
Frau Becker kann heute und morgen nicht zur Arbeit kommen.
Warum kann sie heute und morgen nicht zur Arbeit kommen?
Ist sie krank?
---
Thomas kann heute abend nicht an den See kommen.
Warum kann er heute abend nicht an den See kommen?
Hat er noch viel Arbeit?
---
Monika kann heute Abend nicht ins Theater kommen.
Warum kann sie heute Abend nicht ins Theater kommen?
Hat sie noch viel Arbeit?
---
Wir können jetzt nicht auf den Sprotplatz gehen.
Warum könnt ihr jetzt nicht auf den Sportplatz gehen?
Habt ihr noch Unterricht?
---
Karin und Uta können am Wochenende nicht nach Bochum fahren.
Warum könenn sie am Wochenende nicht nach Bochum fahren?
Haben sie keine Zeit?
---
Ich kann die Gäste nicht ins Hotel begleiten. (keine Zeit)
Warum kannst du die Gäste nicht ins Hotel begleiten?
Hast du keine Zeit?

916

Beispiel:
Wer begleitet die Gäste in die Stadt?
⇒ Ich kann die Gäste in die Stadt begleiten, denn ich habe heute Zeit.
---
Wer zeigt den Gästen die Stadt?
Wer bestellt für die Gäste Theaterkarten?
Wer holt die Theaterkarten?
Wer begleitet die Gäste ins Theater?
Wer geht mit den Gästen ins Museum?
Wer besorgt für die Gäste Fahrkarten?
Wer bringt Oma zum Bus?
Wer bringt Oma zum Bahnhof?
Wer bringt Oma zum Zug?
Wer holt Oma vom Zug ab?
Lösung 916
Wer begleitet die Gäste in die Stadt? - Ich kann die Gäste in die Stadt begleiten, denn ich habe heute Zeit.
---
Wer zeigt den Gästen die Stadt? - Ich kann den Gästen die Stadt zeigen.
Wer bestellt für die Gäste Theaterkarten? - Ich kann für die Gäste Theaterkarten bestellen.
Wer holt die Theaterkarten? - Ich kann die Theaterkarten abholen.
Wer begleitet die Gäste ins Theater? - Ich kann die Gäste ins Theater begleiten-
Wer geht mit den Gästen ins Museum? - Ich kann mit den Gästen ins Museum gehen.
Wer besorgt für die Gäste Fahrkarten? - Ich kann Fahrkarten für die Gäste besorgen.
ODER (Ich kann für die Gäste Fahrkarten besorgen.)
Wer bringt Oma zum Bus? - Ich kann Oma zum Bus bringen.
Wer bringt Oma zum Bahnhof? - Ich kann Oma zum Bahnhof bringen.
Wer bringt Oma zum Zug? - Ich kann Oma zum Zug bringen.
Wer holt Oma vom Zug ab? - Ich kann Oma vom Zug abholen.

917

Beispiel:
Peter braucht dieses Buch am Mittwoch. (besorgen)
⇒ Kannst du es ihm besorgen?
---
Herr Schäfer möchte diese Zeitschrift lesen. (geben)
Frau Koch braucht jetzt den Beamer. (holen)
Ich möchte gerne einmal die Zeitung haben. (bringen)
Die Gäste möchten die Stadt besichtigen. (zeigen)
Andreas hat diese Aufgabe noch nicht verstanden. (erklären)
Wir haben für morgen noch keine Theaterkarten. (besorgen)
Lösung 917
Peter braucht dieses Buch am Mittwoch. - Kannst du es ihm besorgen?
---
Herr Schäfer möchte diese Zeitschrift lesen. - Kannst du sie ihm geben?
Frau Koch braucht jetzt den Beamer. - Kannst du ihn ihr holen?
ODER (Kannst du ihr ihn holen?)
Ich möchte gerne einmal die Zeitung haben. - Kannst du sie mir bringen?
Die Gäste möchten die Stadt besichtigen. - Kannst du sie ihnen zeigen?
Andreas hat diese Aufgabe noch nicht verstanden. - Kannst du sie ihm erklären?
Wir haben für morgen noch keine Theaterkarten. - Kannst du sie uns besorgen?

918

Beispiel:
Sie wollten doch mit dem Chef sprechen.
Haben Sie schon mit ihm gesprochen?
⇒ Nein, ich konnte noch nicht mit ihm sprechen.
⇒ Ich hatte wirklich noch keine Zeit.
---
Sie wollten doch mit den Studenten sprechen.
Haben Sie schon mit ihnen gesprochen?
---
Sie wollten doch Frau Bauer das Buch bringen.
Haben Sie es ihr schon gebracht?
---
Sie wollten doch Frau Richter die Zeitschrift besorgen.
Haben Sie sie ihr schon besorgt?
---
Sie wollten doch den Kindern die Fotos zeigen.
Haben Sie sie ihnen schon gezeigt?
---
Sie wollten doch das Buch lesen.
Haben Sie es schon gelesen?
---
Sie wollten doch die Theaterkarten bestellen.
Haben Sie sie schon bestellt?
Lösung 918
Sie wollten doch mit dem Chef sprechen.
Haben Sie schon mit ihm gesprochen?
Nein, ich konnte noch nicht mit ihm sprechen.
Ich hatte wirklich noch keine Zeit.
---
Sie wollten doch mit den Studenten sprechen.
Haben Sie schon mit ihnen gesprochen?
Nein, ich konnte noch nicht mit ihnen sprechen.
Ich hatte wirklich noch keine Zeit.
---
Sie wollten doch Frau Bauer das Buch bringen.
Haben Sie es ihr schon gebracht?
Nein, ich konnte es ihr noch nicht bringen.
Ich hatte wirklich noch keine Zeit.
---
Sie wollten doch Frau Richter die Zeitschrift besorgen.
Haben Sie sie ihr schon besorgt?
Nein, ich konnte sie ihr noch nicht besorgen.
Ich hatte wirklich noch keine Zeit.
---
Sie wollten doch den Kindern die Fotos zeigen.
Haben Sie sie ihnen schon gezeigt?
Nein, ich konnte sie ihnen noch nicht zeigen.
Ich hatte wirklich noch keine Zeit.
---
Sie wollten doch das Buch lesen.
Haben Sie es schon gelesen?
Nein, ich konnte es noch nicht lesen.
Ich hatte wirklich noch keine Zeit.
---
Sie wollten doch die Theaterkarten bestellen.
Haben Sie sie schon bestellt?
Nein, ich konnte es noch nicht bestellen.
Ich hatte wirklich noch keine Zeit.

919

Ergänzen Sie „können“! Präsens oder Präteritum?
Wann ... Sie mich besuchen?
Ich ... Sie morgen besuchen. Passt es Ihnen morgen?
Gestern ... ich leider nicht kommen, denn ich war in Bonn.
Peter und Thomas ... am Sonnabend nicht mit ins Kino gehen, denn sie hatten noch viel Arbeit zu erledigen.
Wer ... unsere Gäste jetzt ins Hotel begleiten?
Wir ... sie begleiten.
Habt ihr die Theaterkarten für morgen Abend schon geholt?
Ja, die Theaterkarten ... Monika gestern schon besorgen.
Lösung 919
Wann können Sie mich besuchen?
Ich kann Sie morgen besuchen. Passt es Ihnen morgen?
Gestern konnte ich leider nicht kommen, denn ich war in Bonn.
Peter und Thomas konnten am Sonnabend nicht mit ins Kino gehen, denn sie hatten noch viel Arbeit zu erledigen.
Wer können unser Gäste jetzt ins Hotel begleiten?
Wir können sie begleiten.
Habt ihr die Theaterkarten für morgen Abend schon geholt?
Ja, die Theaterkarten konnte Monika gestern schon besorgen.

920 - 929[biguherîne]

920

Das Modalverb „müssen
Uta:
Wann besuchst du mich wieder einmal, Monika?
Kannst du heute Nachmittag zu mir kommen?
Monika:
Nein, heute Nachmittag geht es leider nicht.
Da muss ich zuerst zum Arzt gehen.
Der Arzt hat mich um 15.00 Uhr bestellt.
Danach muss ich auch noch ein paar Einkäufe machen, denn meine Mutter arbeitet bis 17.00 Uhr.
Uta:
Und heute Abend? Passt es dir heute Abend, oder musst du noch lernen?
Monika:
Heute Abend kann ich kommen, denn meine Hausaufgaben habe ich schon gemacht.

921

müssen
Konjugation im Präsens
ich muss
du musst
er muss
wir müssen
ihr müsst
sie müssen
---
Ich muss mal.
Du musst noch zwei Stunden arbeiten.
Er muss mal ganz dringend.
Wir müssen auf Toilette (gehen).
Ihr müsst etwas auf uns warten.
Sie müssen den Eintritt selber bezahlen.

922

müssen
Konjugation im Präteritum
ich musste
du musstest
er musste
wir mussten
ihr musstet
sie mussten
---
Ich musste ganz dringend.
Du musstest schon um neun nach Hause gehen.
Er musste seinen kleinen Bruder suchen.
Wir mussten tanken.
Ihr musstet heute sehr schnell essen.
Sie mussten dieses Buch lesen.

923

Wir müssen draußen bleiben.
Ergänzen Sie „müssen“!
Ich ... jetzt in die Stadt gehen und Einkäufe machen.
Wann ... ihr in die Schule gehen?
Wir ... gleich gehen, denn wir ... pünktlich dort sein.
Karin ... heute noch mit dem Arzt sprechen.
Warum ... du nach Dortmund fahren?
Ich ... mit meinem Vater sprechen. Er wohnt dort.
Herr Klein ... heute zu Hause bleiben.
Karin und Uta ... Einkäufe machen.
Und was ... Sie machen?
Du ... im Auto auf mich warten.
Wir ... draußen bleiben.
Lösung 923
Ich muss jetzt in die Stadt gehen und Einkäufe machen.
Wann müsst ihr in die Schule gehen?
Wir müssen gleich gehen, denn wir ... pünktlich dort sein.
Karin muss heute noch mit dem Arzt sprechen.
Warum musst du nach Dortmund fahren?
Ich muss mit meinem Vater sprechen. Er wohnt dort.
Herr Klein muss heute zu Hause bleiben.
Karin und Uta müssen Einkäufe machen.
Und was müssen Sie machen?
Du musst im Auto auf mich warten.
Wir müssen draußen bleiben.

924

Beispiel:
Wann müssen Sie zum Arzt gehen?
⇒ Ich muss heute Nachmittag zum Arzt gehen.
---
Wann muss Thomas nach Hause gehen? (um neun)
Wann musst du deinen Eltern schreiben? (heute Abend)
Wann muss Karin auf den Brief antworten? (heute noch)
Wann müsst ihr mit dem Chef sprechen? (in der Pause)
Wann müssen Sie auf den Sportplatz gehen? (am Nachmittag)
Wann muss Herr Fischer den Vortrag halten? (am Freitag)
Wann müsst ihr zur Arbeit gehen? (gleich)
Wann müssen die Kinder in die Schule gehen? (um sieben)
Lösung 924
Wann müssen Sie zum Arzt gehen? - Ich muss heute Nachmittag zum Arzt gehen.
---
Wann muss Thomas nach Hause gehen? - Er muss um neun nach Hause gehen.
Wann musst du deinen Eltern schreiben? - Ich muss heute Abend meinen Eltern schreiben.
Wann muss Karin auf den Brief antworten? - Sie muss heute noch auf den Brief antworten.
ODER (Sie muss noch heute auf den Brief antworten.)
Wann müsst ihr mit dem Chef sprechen? - Wir müssen in der Pause mit dem Chef sprechen.
Wann müssen Sie auf den Sportplatz gehen? - Wir müssen am Nachmittag auf den Sportplatz gehen.
Wann muss Herr Fischer den Vortrag halten? - Er muss am Freitag den Vortrag halten.
Wann müsst ihr zur Arbeit gehen? - Wir müssen gleich zur Arbeit gehen.
Wann müssen die Kinder in die Schule gehen? - Sie müssen um sieben in die Schule gehen.

925

Ergänzen Sie „müssen“ und kombinieren Sie richtig!
---
  1. Thomas hat Geburtstag, deshalb ...
  2. Karin ist krank, deshalb ...
  3. Ich habe Kopfschmerzen, deshalb ...
  4. Sie haben viel Arbeit, deshalb ...
  5. Ich habe Fieber, deshalb ...
  6. Er muss Uta Bescheid sagen, deshalb ...
---
a) anrufen
b) am Sonntag arbeiten
c) im Bett bleiben
d) eine Tablette nehmen
e) ein Geschenk kaufen
f) zum Arzt gehen
Lösung 925
1e; 2c; 3d; 4b; 5f; 6a
Thomas hat Geburtstag, deshalb muss er ein Geschenk kaufen.
Karin ist krank, deshalb muss sei im Bett bleiben.
Ich habe Kopfschmerzen, deshalb muss ich eine Tablette nehmen.
Sie haben viel Arbeit, deshalb müssen Sie am Sonntag arbeiten.
Ich habe Fieber, deshalb muss ich zum Arzt gehen.
Er muss Uta Bescheid sagen, deshalb muss sie anrufen.

926

Beispiel:
a: Morgen wollen wir nach Berlin fahren. (die Fahrkarten holen)
⇒ b: Morgen wollen wir nach Berlin fahren? Dann müssen wir heute noch die Fahrkarten holen.
---
Morgen wollen wir ins Theater gehen. (die Theaterkarten holen)
Morgen wollen wir Frau Wagner besuchen. (Blumen kaufen)
Morgen will ich zum Arzt gehen. (dort anrufen)
Morgen will ich ins Kino gehen. (die Kinokarten holen)
Morgen will ich meine Freundin besuchen. (ein Geschenk kaufen)
Morgen wollen wir nach Düsseldorf fahren. (mit Frau Müller sprechen)
Lösung 926
Morgen wollen wir nach Berlin fahren? Dann müssen wir heute noch die Fahrkarten holen.
---
Morgen wollen wir ins Theater gehen? Dann müssen wir noch die Theaterkarten holen.
Morgen wollen wir Frau Wagner besuchen? Dann müssen wir noch Blumen kaufen.
Morgen will ich zum Arzt gehen? Dann muss ich noch dort anrufen.
Morgen will ich ins Kino gehen? Dann muss ich noch die Kinokarten holen.
Morgen will ich meine Freundin besuchen? Dann muss ich noch ein Geschenk kaufen.
Morgen wollen wir nach Düsseldorf fahren? Dann müssen wir noch mit Frau Müller sprechen.

927

Beispiel:
Warum ist Peter nicht ins Kino gekommen? (Hausaufgaben machen)
⇒ Er musste Hausaufgaben machen, deshalb konnte er nicht ins Kino kommen.
---
Warum hat Monika gestern ihre Freundin nicht besucht? (zum Arzt gehen)
Warum bist du gestern nicht auf den Sportplatz gekommen? (einen Text übersetzen)
Warum habt ihr nicht auf mich gewartet? (schnell nach Hause gehen)
Warum sind die Kinder nicht ins Kino gegangen? (Hausaufgaben machen)
Warum ist Herr Lehmann nicht nach Gelsenkirchen gefahren? (mit dem Chef sprechen)
Warum bist du nicht mit uns auf den Sportplatz gegangen? (Einkäufe machen)
Lösung 927
Warum ist Peter nicht ins Kino gekommen? - Er musste Hausaufgaben machen, deshalb konnte er nicht ins Kino kommen.
---
Warum hat Monika gestern ihre Freundin nicht besucht? - Sie musste noch zum Arzt gehen, deshalb konnte sie gestern ihre Freundin nicht besuchen.
Warum bist du gestern nicht auf den Sportplatz gekommen? - Ich musste noch einen Text übersetzen, deshalb konnte ich gestern nicht auf den Sportplatz kommen.
Warum habt ihr nicht auf mich gewartet? - Wir mussten noch schnell nach Hause gehen, deshalb konnten wir nicht auf dich warten.
Warum sind die Kinder nicht ins Kino gegangen? - Sie mussten noch Hausaufgaben machen, deshalb konnten sie nicht ins Kino gehen.
Warum ist Herr Lehmann nicht nach Gelsenkirchen gefahren? - Er musste noch mit dem Chef sprechen, deshalb konnte er nicht nach Gelsenkirchen fahen.
Warum bist du nicht mit uns auf den Sprotplatz gegangen? - Ich musste noch Einkäufe machen, deshalb konnte ich nicht mit euch auf den Sportplatz gehen.

928

Beispiel:
Klaus spielt Klavier. Können Sie ... ? Ja, ... Nein, ...
⇒ Können Sie Klavier spielen? Ja, ich kann Klavier spielen. Nein, ich kann nicht Klavier spielen.
---
Die Kinder spielen Fußball. Können Sie ... ? Ja, ... Nein, ...
Die Studenten spielen Volleyball. Können Sie ... ? Ja, ... Nein, ...
Die Kinder spielen Federball. Können Sie ... ? Ja, ... Nein, ...
Die Studenten spielen Tischtennis. Können Sie ... ? Ja, ... Nein, ...
Die Freunde spielen Schach. Können Sie ... ? Ja, ... Nein, ...
Die Freunde schwimmen. Können Sie ... ? Ja, ... Nein, ...
Lösung 928
Die Kinder spielen Fußball. Können Sie Fußball spielen? Ja, ich kann Fußball spielen. Nein, ich kann nicht Fußball spielen.
Die Studenten spielen Volleyball. Können Sie Volleyball spielen? Ja, ich kann Volleyball spielen. Nein, ich kann nicht Volleyball spielen.
Die Kinder spielen Federball. Können Sie Federball spielen? Ja, ich kann Federball spielen. Nein, ich kann nicht Federball spielen.
Die Studenten spielen Tischtennis. Können Sie Tischtennis spielen? Ja, ich kann Tischtennis spielen. Nein, ich kann nicht Tischtennis spielen.
Die Freunde spielen Schach. Können Sie Schach spielen? Ja, ich kann Schach spielen. Nein, ich kann nicht Schach spielen.
Die Freunde schwimmen. Können Sie schwimmen? Ja, ich kann schwimmen. Nein, ich kann nicht schwimmen.

929

Lesen Sie den Text und lernen Sie die neuen Wörter!
---
Ein Urlaub im Gebirge
Im Sommer war ich mit meinem Freund eine Woche im Gebirge. Eine Strecke sind wir mit dem Zug gefahren, und eine Strecke sind wir geflogen, denn das ist nicht so anstrengend. Der Flug war herrlich. Das Wetter war besonders schön. Am Himmel waren keine Wolken. Wir haben viel gesehen. Dieser Flug hat uns ausgezeichnet gefallen. Wir denken beide gern an diesen Urlaub. Im Winter möchten wir wieder gemeinsam eine Reise ins Gebirge machen. Aber wir fliegen nicht, denn im Winter fahren wir nicht so weit.

930 - 939[biguherîne]

930

Darf ich bitten?
---
Andreas Lehmann (a) und Karin Stein (b) gehen gemeinsam in ein Restaurant. Der Kellner bringt ihnen die Speisekarte. Sie wählt das Essen aus.
---
a: Wollen wir eine Flasche Wein bestellen?
b: Ja, gern.
a: Herr Ober, bitte eine Käseplatte für die Dame und für mich eine Schinkenplatte.
Ober: Bitte sehr.
a: Welchen Wein können Sie uns empfehlen?
Ober: Diesen Rotwein aus Spanien.
a: Gut. Bringen Sie bitte eine Flasche spanischen Rotwein!
b: Spanischer Rotwein! Da muss ich gleich an meine Reise im letzten Urlaub denken.
a: Erzählen Sie mir bitte etwas. War die Reise schön?
b: Ja, wir waren auf den Kanaren. Der Hinflug war nicht ganz so schön. Wir mussten in Portugal zwischenlanden und hatten dann 6 Stunden Verspätung. Auf dem Rückflug hatten wir keine Probleme.
Prost!
a: Wo waren Sie auf den Kanaren?
b: Auf Gran Canaria, in Maspalomas. Das Wetter war herrlich, der Himmel ohne Wolken.
a: Wie lange waren Sie dort?
b: Wir waren zwei Wochen in Maspalomas, zusammen mit meiner Freundin.
---
Der Ober bringt die Speisen und den Wein.
---
a: Auf Ihr Wohl!
b: Zum Wohl!
a: Was haben Sie auf Gran Canaria alles gesehen?
b: Sehr viel. Wir haben uns für drei Tage einen Mietwagen genommen. Wir waren allein einen ganzen Tag in Las Palmas - in der Altstadt, in der Casa de Colón und in einigen Museen. Wir sind praktisch die ganze Insel abgefahren. Die Insel ist wirklich schön. Aber die vielen Kurven auf den engen Straßen im Gebirge sind wirklich anstrengend. Wir haben viel am Strand gelegen und abends haben wir oft getanzt.
a: Das können wir hier auch: Darf ich bitten?
b: Gern.
---
a: Sie können sehr gut tanzen.
b: Ich tanze sehr gern, und diese Musik gefällt mir besonders.
a: Darf ich Sie wieder einmal einladen?
b: Aber gern.
a: Herr Ober, bitte zahlen!
Ober: Bitte, mein Herr, Ihre Rechnung.
a: Jetzt können wir gehen.

931

Fragen zum Text
---
Wohin gehen Frau Stein und Herr Lehmann?
Wer bringt ihnen die Speisekarte?
Was wählt Frau Stein?
Was bestellt Herr Lehmann?
Woran muss Frau Stein denken?
Tanzt Herr Lehmann mit Frau Stein?
Wem gefällt die Musik besonders?


Lösung 931
Wohin gehen Frau Stein und Herr Lehmann? - Sie gehen in ein Restaurant.
Wer bringt ihnen die Speisekarte? - Der Kellner (der Ober) bringt ihnen die Speisekarte.
Was wählt Frau Stein? - Sie wählt (sie nimmt) eine Käseplatte.
Was bestellt Herr Lehmann? - Herr Lehmann bestellt eine Schinkenplatte für sich, eine Käseplatte für Frau Stein und eine Flasche spanischen Rotwein für beide.
Woran muss Frau Stein denken? - Sie muss an ihren letzten Urlaub in Spanien denken. Sie muss an ihre Reise nach Gran Canaria denken.
Tanzt Herr Lehmann mit Frau Stein? - Ja, sie tanzen. Ja, er tanzt mit ihr.
Wem gefällt die Musik besonders? - Frau Stein gefällt die Musik besonders.


932

Übungen zum Wortschatz
---
denken an
---
Beispiel
Woran denkt Karin? (an die Kanaren)
⇒ Sie denkt an die Kanaren.
---
Woran denkt Herr Müller? (an die Eltern)
Woran denkt Sabine? (an ihre Arbeit)
Woran denkt Peter? (an seine Arbeit)
An wen denkt Thomas? (an seine Mutter)
Woran denkt Ralf? (an seine Reise nach Berlin)
An wen denkt Frau Dietrich? (an ihren Urlaub in Spanien)
Woran denkt Herr Keller? (an seinen Sohn in Jena)
An wen denkt Anne? (an ihre Freunde)
Lösung 932
Woran denkt Karin? - Sie denkt an die Kanaren.
---
Woran denkt Herr Müller? - Er denkt an die Eltern.
Woran denkt Sabine? - Sie denkt an ihre Arbeit.
Woran denkt Peter? - Er denkt an seine Arbeit.
An wen denkt Thomas? - Er denkt an seine Mutter.
Woran denkt Ralf? - Er denkt an seine Reise nach Berlin.
An wen denkt Frau Dietrich? - Sie denkt an ihren Urlaub in Spanien.
Woran denkt Herr Keller? - Er denkt an seinen Sohn in Jena.
An wen denkt Anne? - Sie denkt an ihre Freunde.

933

beide
Beispiel:
Zwei Freunde studieren in Berlin. (Medizin studieren)
⇒ Beide studieren Medizin.
---
Zwei Studentinnen arbeiten gemeinsam. (Chemie studieren)
Inge und Maria hören gern Musik. (oft ins Konzert gehen)
Frau Stein und Herr Lehmann gehen in ein Restaurant. (an einem Tisch am Fenster Platz nehmen)
Thomas und Peter sind Freunde. (oft auf den Sportplatz gehen)
Lösung 933
Zwei Freunde studieren in Berlin. - Beide studieren Medizin.
---
Zwei Studentinnen arbeiten gemeinsam. - Beide studieren Chemie.
Inge und Maria hören gern Musik. - Beide gehen oft ins Konzert.
Frau Stein und Herr Lehmann gehen in eine Restaurant. - Beide nehmen an einem Tisch am Fenster Platz.
Thomas und Peter sind Freunde. - Beide gehen oft auf den Sportplatz gehen.

934

allein - gemeinsam
---
Lesen Sie!
Familie Lehmann fährt mit ihrem Gast gemeinsam nach Köln. Monika bleibt allein zu Hause.
---
Ergänzen Sie!
---
a. Kannst du mir helfen? Ich kann den Text nicht ... übersetzen.
b. Aber gern. Wir übersetzen ihn ...
---
a. Wollen wir heute Abend ... ins Kino gehen?
b. Das geht leider nicht. Du musst ... gehen, denn ich muss noch arbeiten.
Lösung 934
a. Kannst du mir helfen? Ich kann den Text nicht allein übersetzen.
b. Aber gen. Wir übersetzen ihn gemeinsam
---
a. Wollen wir heute Abend gemeinsam ins Kino gehen?
b. Das geht leider nicht. Du musst allein gehen, denn ich muss noch arbeiten.

935

Lesen Sie!
Herr Lehmann fährt morgens mit dem Fahrrad in seinen Betrieb. Dort arbeitet er vormittags und nachmittags. Täglich isst er mittags im Betrieb. Nur sonnabends (= samstags) und sonntags isst er nicht dort. An diesen Tagen isst er zu Hause, denn sonnabends und sonntags arbeitet er nicht. Er arbeitet wochentags von montags bis freitags. Samstags, sonn- und feiertags hat er frei.

936

Beispiele:
Was machen Sie morgens? (Kaffee trinken)
⇒ Morgens trinke ich Kaffee.
---
Was machen Sie morgens? (Tee trinken)
Was machen Sie morgens? (Brötchen mit Butter essen)
Was machen Sie vormittags? (im Betrieb arbeiten)
Was machen Sie vormittags? (in die Schule gehen)
Was machen Sie mittags? (in eine Gaststätte gehen)
Was machen Sie mittags? (in einem Restaurant essen)
Was machen Sie nachmittags? (nach Hause gehen)
Was machen Sie nachmittags? (in die Stadt gehen und Einkäufe machen)
Was machen Sie abends? (Radio hören, fernsehen und Zeitung lesen)
Was machen Sie abends? (Vorträge in der Volkshochschule hören)
Lösung 936
Was machen Sie morgens? - Morgens trinke ich Kaffee.
---
Was machen Sie morgens? - Morgens trinke ich Tee.
Was machen Sie morgens? - Morgens esse ich Brötchen mit Butter.
Was machen Sie vormittags? - Vormittags arbeite ich im Betrieb.
Was machen Sie vormittags? - Vormittags gehe ich in die Schule.
Was machen Sie mittags? - Mittags gehe ich in eine Gaststätte.
Was machen Sie mittags? - Mittags esse ich in einem Restaurant.
Was machen Sie nachmittags? - Nachmittags gehe ich nach Hause.
Was machen Sie nachmittags? - Nachmittags gehe ich in die Stadt gehen und mache Einkäufe.
Was machen Sie abends? - Abends höre ich Radio, sehe fern und lese Zeitung.
Was machen Sie abends? - Abends höre ich Vorträge in der Volkshochschule.

937

  Dr. Müller
  Arzt für Allgemeinmedizin
  Sprechstunden
montags 8 - 12 Uhr und 14 - 17 Uhr
dienstags 8 - 12 Uhr und 14 - 17 Uhr
mittwochs 8 - 12 Uhr (nachmittags geschlossen)
donnerstags 8 - 12 Uhr und 14 - 19 Uhr
freitags 8 - 12 Uhr und 14 - 16 Uhr

938

Antworten Sie!
An welchen Tagen hat Dr. Müller Sprechstunde?
An welchen Tagen hat Dr. Müller keine Sprechstunde?
Wann hat Dr. Müller montags Sprechstunde?
Wann hat Dr. Müller vormittags Sprechstunde?
Wie lange hat Dr. Müller freitags Sprechstunde?
Wann hat Dr. Müller nachmittags keine Sprechstunde?
Lösung 938
An welchen Tagen hat Dr. Müller Sprechstunde? - Er hat von Montag bis Freitag Sprechstunde.
ODER (Er hat am Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag Sprechstunde.)
ODER (Er hat montags bis freitags Sprechstunde.)
ODER (Er hat am montags, dienstags, mittwochs, donnerstags und freitags Sprechstunde.)
An welchen Tagen hat Dr. Müller keine Sprechstunde? - Am Samstag und Sonntag hat er keine Sprechstunde.
ODER (Er hat Samstags und sonntags keine Sprechstunde.)
ODER (Dr. Müller hat am Wochenende keine Sprechstunde.)
Wann hat Dr. Müller montags Sprechstunde? - Montags hat er von 8 bis 12 Uhr und von 14 bis 17 Uhr Sprechstunde.
Wann hat Dr. Müller vormittages Sprechstunde? - Vormittags hat er von 8 bis 12 Uhr Sprechstunde.
Wie lange hat Dr. Müller freitags Sprechstunde? - Freitags hat er bis 16 Uhr Sprechstunde. (der Himmel ist blau, aber das war nicht die Frage.)
Wann hat Dr. Müller nachmittags keine Sprechstunde? - Mittwoch nachmittags hat er keine Sprechstunde.)
ODER (Mittwochs hat er nachmittags keine Sprechstunde.)

939

ohne
---
Kombinieren Sie richtig!
---
  1. Heute ist das Wetter schön, deshalb gehe ich ...
  2. Jetzt regnet es nicht, deshalb gehe ich ...
  3. Es ist Sommer, deshalb geht Uta ...
  4. Thomas trinkt den Kaffee ...
  5. Karin trinkt den Tee ...
---
a) ohne Zucker; b) ohne Milch; c) ohne Schirm; d) ohne Strümpfe; e) ohne Mantel
Lösung 939
1e; 2c; 3d; 4b; 5a
Heute ist das Wetter schön, deshalb gehe ich ohne Mantel.
Jetzt regnet es nicht, deshalb gehe ich ohne Schirm.
Es ist Sommer, deshalb geht Uta ohne Strümpfe.
Thomas trink den Kaffee ohne Milch.
Karin trinkt den Tee ohne Zucker.

940 - 949[biguherîne]

940

manchmal
---
Beispiel:
Geht Monika immer mit ... in die Schule? (ihre Freundin)
⇒ Geht Monika immer mit ihrer Freundin in die Schule?
⇒ Nein, sie geht auch manchmal ohne sie.
---
Geht Andreas immer mit ... in die Universität? (sein Freund)
Geht Frau Westmann immer mit ... in den Supermarkt? (Peter)
Geht Thomas immer mit ... auf den Sportplatz? (sein Bruder)
Geht Herr Stahl immer mit ... ins Institut? (seine Freunde)
Lösung 940
Geht Monika immer mit ihrer Freundin in die Schule? - Nein, sie geht auch manchmal ohne sie.
---
Geht Andreas immer mit seinem Freund in die Universität? - Nein, er geht auch manchmal ohne ihn.
Geht Frau Westmann immer mit Peter in den Supermarkt? - Nein, sie geht auch manchmal ohne ihn.
Geht Thomas immr mit seinem Bruder auf den Sportplatz? - Nein, er geht auch manchmal ohne ihn.
Geht Herr Stahl immer mit seinen Freunden ins Institut? - Nein, er geht auch manchmal ohne sie.

941

Phonetik
---
[ŋ] - Tango („tango“ ['taŋ.go]); („razón“ [ra'soŋ])
nk ➔ [ŋk]
schenken - Wir schenken Inge eine Kette.
Dank - Inge sagt: „Vielen Dank!“
trinken - Wir möchten gern Tee trinken.
krank - Inge ist heute krank.
Onkel - Mein Onkel wohnt am See.
links - Links steht ein Haus.
---
Geschenk, Getränk, Dank, Schrank
krank, links
schenken, denken, danken, trinken, Onkel
Geschenk; Geschenke; Getränk; Getränke, Schrank, Schränke

942

Inge ist krank. Sie liegt im Bett und liest die Zeitung. Es klingelt. Anne kommt und bringt ihr ein Geschenk. Inge dankt ihr für das Geschenk. Anne wünscht ihr gute Besserung.
---
Fragen zum Text
---
Wer ist krank?
Wer liest die Zeitung?
Wer bringt Inge ein Geschenk?
Was macht Inge?
Was wünscht Anne ihrer Freundin?
Ist Anne auch krank?
Lösung 942
Wer ist krank? - Inge ist krank.
Wer liest die Zeitung? - Inge liest die Zeitung.
Wer bringt Inge ein Geschenk? - Anne bringt Inge ein Geschenk.
Was macht Inge? - Inge dankt ihr für das Geschenk.
Was wünscht Anne ihrer Freundin? - Anne wünscht ihrer Freundin gute Besserung.
Ist Anne auch krank? - Nein, Anne ist nicht krank. Sie ist gesund.

942a

der Berliner (= Berliner Pfannkuchen)
der Kameruner (Pfannkuchen)
der Hamburger
die Braunschweiger (Braunschweiger Mettwurst; Braunschweig)
Wie nennt man die Bewohner der folgenden Länder, Regionen und Städte?
Beispiel:
China
⇒ Chinesen
⇒ Die Bewohner von China heißen Chinesen.
⇒ Die Bewohner von China nennt man Chinesen.
⇒ In China gibt es viele chinesische Kinder.
---
  1. Japan
  2. Norwegen
  3. Spanien
  4. Argentinien
  5. Portugal
  6. Brasilien
  7. Mexiko
  8. Chile
  9. Tibet
  10. Kuba
  11. Kanada
  12. Frankreich
  13. Uruguay
  14. Senegal
  15. Südafrika
  16. Peru
  17. Kolumbien
  18. Venezuela
  19. Nikaragua
  20. Puerto Rico
Lösung 942a
  1. Japan - Japaner - japanische
  2. Norwegen - Norweger - norwegische
  3. Spanien - Spanier - spanische
  4. Argentinien - Argentinier - argentinische
  5. Portugal - Portugiesen - portugiesische
  6. Brasilien - Brasilianer - brasilianische
  7. Mexiko - Mexikaner - mexikanische
  8. Chile - Chilenen - chilenische
  9. Tibet - Tibeter - tibetische
  10. Kuba - Kubaner - kubanische
  11. Kanada - Kanadier - kanadische
  12. Frankreich - Franzosen - französische
  13. Uruguay - Uruguayer - uguguayische
  14. Senegal - Senegalesen - senegalesische
  15. Südafrika - Südafrikaner - südafrikanische
  16. Peru - Peruaner - peruanische
  17. Kolumbien - Kolumbianer - kolumbianische
  18. Venezuela - Venezolaner - venezolanische
  19. Nikaragua - Nikaraguaner - nikaraguanische
  20. Puerto Rico - Puertorikaner - puertorikanische

942b

der Amerikaner (Gebäck)
  1. Berlin - Berliner
  2. Hamburg - Hamburger
  3. München - Münchner
  4. Stuttgart - Stuttgarter
  5. Köln - Kölner

942c

die Wiener (= Wiener Würstchen) = Frankfurter (= Frankfurter Würstchen)
  1. Uruguay - Uruguayer - uruguayische
  2. Tibet - Tibeter - tibetische
  3. Japan - Japaner - japanische
  4. Ukraine - Ukrainer - ukrainische
  5. Mallorca - Mallorquiner - mallorquinische
  6. Littauen - Littauer - littauische
  7. Schweiz - Schweizer - schweizerische (oder schweizer)
  8. Luxemburg - Luxemburger - luxemburgische (selten: luxemburger)
  9. Irak - Iraker - irakische
  10. Österreich - Österreicher - österreichische

942d

der Pariser (der oder das Kondom)
  1. Norwegen - Norweger - norwegische
  2. Brasilien - Brasilianer - brasilianische
  3. Mexiko - Mexikaner - mexikanische
  4. Marokko - Marokkaner - marokkanische
  5. Ägypten - Ägypter - ägyptische
  6. Indien - Inder - indische
  7. Norwegen - Norweger - norwegische
  8. Belgien - Belgier - belgische
  9. Australien - Australier - australische
  10. Italien - Italiener - italienische
  11. Syrien - Syrer - syrische

942e

die Krakauer (= Krakauer Wurst)
  1. Nikaragua - Nikaraguaner - nikaraguanische
  2. Angola - Angolaner - angolanische
  3. USA - Amerika - US-Amerikaner - US-amerikanische
  4. Kamerun - Kameruner - kamerunische
  5. Nigeria - Nigerianer - nigerianische
  6. Korea - Koreaner - koreanische
  7. Iran - Iraner - iranische

942f

der Franzose (Werkzeug)
der Engländer (Werkzeug)
  1. Südafrika - Südafrikaner - südafrikanische
  2. Peru - Peruaner - peruanische
  3. Kolumbien - Kolumbianer - kolumbianische
  4. Venezuela - Venezolaner - venezolanische
  5. Puerto Rico - Puertorikaner - puertorikanische
  6. Kuba - Kubaner - kubanische
  7. Mosambik - Mosambikaner - mosambikanische

942g

der Isländer (das Islandpferd)
der Neufundländer (eine Hunderasse; die Rasse)
der Malteser (eine Hunderasse) (Malta; maltesisch)
der Pekinese (Peking)
der Afghane (Afghanistan; afghanisch)
der Araber (das Pferd)
  1. El Salvador - Salvadorianer - salvadorianische
  2. Haiti - Haitianer - haitianische
  3. Kolumbien - Kolumbianer - kolumbianische
  4. Bolivien - Bolivianer - bolivianische
  5. Ecuador - Ecuadorianer - ecuadorianische
  6. Kenia - Kenianer - kenianische

942h

  1. Argentinien - Argentinier - argentinische
  2. Algerien - Algerier - algerische
  3. Tansania - Tansanier - tansanische
  4. Spanien - Spanier - spanische
  5. Somalia - Somalier - somalische
  6. Libyen - Libyer (Volk der Libyer) (auch Libyier) - libysche

942i

  1. Chile - Chilenen - chilenische
  2. Schweden - Schweden - schwedische
  3. Polen - Polen - polnische
  4. Ungarn - Ungarn - ungarische
---
  1. Monaco - Monegassen - monegassische
  2. Madagaskar - Madagassen - madagassische
---
  1. Bangladesh - Bangladeshi (oder Bengalen) - bengalische
  2. Mongolei - Mongolen - mongolische

942j

  1. Portugal - Portugiesen - portugiesische
  2. Baskenland - Basken - baskische
  3. Irland - Iren - irische
  4. Dänemark - Dänen - dänische
  5. Finnland - Finnen - finnische
  6. Katalonien - Katalonen - katalonische
  7. Türkei - Türken - türkische
  8. Bulgarien - Bulgaren - bulgarische
  9. Rumänien - Rumänen - rumänische
  10. Tschechien - Tschechen - tschechische
  11. Slowakei - Slowaken - slowakische
  12. Slowenien - Slowenen - slowenische

942k

  1. Schottland - Schotten - schottische
  2. Laos - Laoten - laotische
  3. Baltikum - Balten - baltische
  4. Estland - Esten - estnische
  5. Lettland - Letten - lettische
  6. Jemen - Jemeniten - jemenitische

942m

  1. Senegal - Senegalesen - senegalesische
  2. Kongo - Kongolesen - kongolesische
  3. Sudan - Sudanesen - sudanesische
  4. Sri Lanka - Sri Lankesen - sri-lankische (oder srilankesische)
  5. Vietnam - Vietnamesen - vietnamesische
  6. Libanon - Libanesen - libanesische
  7. Panama - Panamesen - panamesische

942n

  1. Thailand - Thailänder (oder Thais) - thailändische
  2. Niederlande - Niederländer - niederländische
  3. Island - Isländer - isländische
  4. Grönland - Grönländer - grönländische
  5. Holland - Holländer - holländische
  6. Neuseeland - Neuseeländer - neuseeländische
---
  1. Weißrussland - Weißrussen - weißrussische
  2. Russland - Russen - russische
  3. Estland - Esten - estnische
  4. Lettland - Letten - lettische
  5. Baskenland - Basken - baskische
  6. Irland - Iren - irische
  7. England - Engländer - englische
  8. Finnland - Finnen - finnische
  9. Griechenland - Griechen - griechische
  10. Schottland - Schotten - schottische

942p

der Florentiner (Florenz)
  1. Kanada - Kanadier - kanadische
  2. Frankreich - Franzosen - französische
  3. Israel - Israelis - israelische
  4. Saudi-Arabien - Saudis - saudische
---
  1. Kasachstan - Kasachen - kasachische
  2. Afghanistan - Afghanen - afghanische
  3. Pakistan - Pakistani - pakistanische

943

Wie nennt man die Bewohner der folgenden Länder, Regionen und Städte?
Beispiel:
China
⇒ Chinesen
⇒ Die Bewohner von China heißen Chinesen.
⇒ Die Bewohner von China nennt man Chinesen.
⇒ In China gibt es viele chinesische Kinder.
---
  1. Japan
  2. Norwegen
  3. Spanien
  4. Argentinien
  5. Portugal
  6. Brasilien
  7. Mexiko
  8. Chile
  9. Tibet
  10. Kuba
  11. Kanada
  12. Frankreich
  13. Uruguay
  14. Senegal
  15. Südafrika
  16. Peru
  17. Kolumbien
  18. Venezuela
  19. Nikaragua
  20. Puerto Rico
Lösung 943
  1. Japan - Japaner - japanische
  2. Norwegen - Norweger - norwegische
  3. Spanien - Spanier - spanische
  4. Argentinien - Argentinier - argentinische
  5. Portugal - Portugiesen - portugiesische
  6. Brasilien - Brasilianer - brasilianische
  7. Mexiko - Mexikaner - mexikanische
  8. Chile - Chilenen - chilenische
  9. Tibet - Tibeter - tibetische
  10. Kuba - Kubaner - kubanische
  11. Kanada - Kanadier - kanadische
  12. Frankreich - Franzosen - französische
  13. Uruguay - Uruguayer - uguguayische
  14. Senegal - Senegalesen - senegalesische
  15. Südafrika - Südafrikaner - südafrikanische
  16. Peru - Peruaner - peruanische
  17. Kolumbien - Kolumbianer - kolumbianische
  18. Venezuela - Venezolaner - venezolanische
  19. Nikaragua - Nikaraguaner - nikaraguanische
  20. Puerto Rico - Puertorikaner - puertorikanische

943a

Wie nennt man die Bewohner der folgenden Länder, Regionen und Städte?
Beispiel:
Japan
⇒ Japan
⇒ Die Bewohner von Japan heißen Japaner.
⇒ Die Bewohner von Japan nennt man Japaner.
⇒ In Japan gibt es nur japanische Münzen.
---
  1. El Salvador
  2. Haiti
  3. Kolumbien
  4. Bolivien
  5. Ecuador
  6. Kongo
  7. Tansania
  8. Kenia
  9. Mosambik
  10. USA
  11. Angola
  12. Kamerun
  13. Nigeria
  14. Marokko
  15. Algerien
  16. Libyen
  17. Ägypten
  18. Israel
  19. Saudi-Arabien
  20. Jemen
Lösung 943a
  1. El Salvador - Salvadorianer - salvadorianische
  2. Haiti - Haitianer - haitianische
  3. Kolumbien - Kolumbianer - kolumbianische
  4. Bolivien - Bolivianer - bolivianische
  5. Ecuador - Ecuadorianer - ecuadorianische
  6. Kongo - Kongolesen - kongolesische
  7. Tansania - Tansanier -tansanische
  8. Kenia - Kenianer - kenianische
  9. Mosambik - Mosambikaner - mosambikanische
  10. USA - US-Amerikaner - US-amerikanische
  11. Angola - Angolaner - angolanische
  12. Kamerun - Kameruner - kamerunische
  13. Nigeria - Nigerianer - nigerianische
  14. Marokko - Marokkaner - marokkanische
  15. Algerien - Algerier - algerische
  16. Libyen - Libyer - libysche
  17. Ägypten - Ägypter - ägyptische
  18. Israel - Israeli - israelische
  19. Saudi-Arabien - Saudis - saudische
  20. Jemen - Jemeniten - jemenitische

943b

Wie nennt man die Bewohner der folgenden Länder, Regionen und Städte?
Beispiel:
Kolumbien
⇒ Kolumbien
⇒ Die Bewohner von Kolumbien heißen Kolumbianer.
⇒ Die Bewohner von Kolumbien nennt man Kolumbianer.
⇒ In Kolumbien gibt es viele kolumbianische Städte.
---
  1. Somalia
  2. Sudan
  3. Thailand
  4. Vietnam
  5. Laos
  6. Mongolei
  7. Kasachstan
  8. Afghanistan
  9. Korea
  10. Russland
  11. Ukraine
  12. Weißrussland
  13. Polen
  14. Baltikum
  15. Estland
  16. Lettland
  17. Littauen
  18. Finnland
  19. Schweden
  20. Schweiz
Lösung 943b
  1. Somalia - Somalier - somalische
  2. Sudan - Sudanesen - sudanesische
  3. Thailand - Thailänder - thailändische
  4. Vietnam - Vietnamesen - vietnamesische
  5. Laos - Laoten - laotische
  6. Mongolei - Mongolen - mongolische
  7. Kasachstan - Kasachen - kasachische
  8. Afghanistan - Afghanen - afghanische
  9. Korea - Koreaner - koreanische
  10. Russland - Russen - russische
  11. Ukraine - Ukrainer - ukraninische
  12. Weißrussland - Weißrussen - weißrussische
  13. Polen - Polen - polnische
  14. Baltikum - Balten - baltische
  15. Estland - Esten - estnische
  16. Lettland - Letten - lettische
  17. Littauen - Littauer - littauische
  18. Finnland - Finnen - finnische
  19. Schweden - Schweden - schwedische
  20. Schweiz - Schweizer - schweizerische

943c

Wie nennt man die Bewohner der folgenden Länder, Regionen und Städte?
Beispiel:
Thailand
⇒ Thailand
⇒ Die Bewohner von Thailand heißen Thailänder (oder Thais). (Thais = ein Mensch vom Volk der Thais)
⇒ Die Bewohner von Thailand nennt man Thailänder (oder Thais).
⇒ In Thailand gibt es viele thailändische Dörfer.
---
  1. Island
  2. Grönland
  3. Mallorca
  4. Norwegen
  5. Dänemark
  6. Italien
  7. Griechenland
  8. Libanon
  9. Syrien
  10. Österreich
  11. Ungarn
  12. Bulgarien
  13. Rumänien
  14. Tschechien
  15. Slowakei
  16. Slowenien
  17. Irland
  18. Schottland
  19. Baskenland
  20. Katalonien
Lösung 943c
  1. Island - Isländer - isländische
  2. Grönland - Grönländer - grönländische
  3. Mallorca - Mallorquiner - mallorquinische
  4. Norwegen - Norweger - norwegische
  5. Dänemark - Dänen - dänische
  6. Italien - Italiener - italienische
  7. Griechenland - Griechen - griechische
  8. Libanon - Libanesen - libanesische
  9. Syrien - Syrer - syrische
  10. Österreich - Österreicher - österreichische
  11. Ungarn - Ungarn - ungarische
  12. Bulgarien - Bulgaren - bulgarische
  13. Rumänien - Rumänen - rumänische
  14. Tschechien - Tschechen - tschechische
  15. Slowakei - Slowaken - slowakische
  16. Slowenien - Slowenen - slowenische
  17. Irland - Iren - irische
  18. Schottland - Schotten - schottische
  19. Baskenland - Basken - baskisch
  20. Katalonien - Katalonen - katalonisch

943d

Wie nennt man die Bewohner der folgenden Länder, Regionen und Städte?
Beispiel:
Dänemark
⇒ Dänemark
⇒ Die Bewohner von Dänemark heißen Dänen.
⇒ Die Bewohner von Dänemark nennt man Dänen.
⇒ In Dänemark gibt es viele dänische Fahnen.
---
  1. Türkei
  2. Iran
  3. Irak
  4. Belgien
  5. Luxemburg
  6. Niederlande
  7. Holland
  8. Indien
  9. Pakistan
  10. Bangladesh
  11. Sri Lanka
  12. Madagaskar
  13. Panama
  14. Australien
  15. Neuseeland
  16. Berlin
  17. Hamburg
  18. München
  19. Stuttgart
  20. Köln
Lösung 943d
  1. Türkei - Türken - türkische
  2. Iran - Iraner - iranische
  3. Irak - Iraker - irakische
  4. Belgien - Belgier - belgische
  5. Luxemburg - Luxemburger - luxemburgische
  6. Niederlande - Niederländer - niederländische
  7. Holland - Holländer - holländische
  8. Indien - Inder - indische
  9. Pakistan - Pakistani - pakistanische
  10. Bangladesh - Bangladeshi oder Bengalen - bengalische
  11. Sri Lanka - Sri Lankesen - sri-lankische oder srilankesische
  12. Madagaskar - Madagassen - madagassische
  13. Panama - Panamesen - panamesische
  14. Australien - Australier - australische
  15. Neuseeland - Neuseeländer - neuseeländische
  16. Berlin - Berliner - Berliner
  17. Hamburg - Hamburger - Hamburger
  18. München - Münchner - Münchner
  19. Stuttgart - Stuttgarter - Stuttgarter
  20. Köln - Kölner - Kölner

943e

das Land - der Mann - die Frau
Frankreich - der Franzose - die Französin
England - der Engländer - die Engländerin
---
Berlin - der Berliner - die Berlinerin
Hamburg - der Hamburger - die Hamburgerin
München - der Münchner - die Münchnerin
Köln - der Kölner - die Kölnerin
---
Rom - der Römer - die Römerin - römisch
Venedig - Venezianer - venezianisch
---
Amerika - der Amerikaner - die Amerikanerin
Asien - der Asiate - die Asiatin
Afrika - der Afrikaner - die Afrikanerin
Europa - der Europäer - die Europäerin

943f

  1. Japan - der Japaner - die Japanerin
  2. Schweiz - der Schweizer - die Schweizerin
  3. Österreich - der Österreicher - die Österreicherin
  4. Norwegen - der Norweger - die Norwegerin
  5. Brasilien - der Brasilianer - die Brasilianerin
  6. Mexiko - der Mexikaner - die Mexikanerin
  7. Marokko - der Marokkaner - die Marokkanerin
  8. Belgien - der Belgier - die Belgierin
  9. Italien - der Italiener - die Italienerin
  10. Nikaragua - der Nikaraguaner - die Nikaraguanerin
  11. Korea - der Koreaner - die Koreanerin
  12. Peru - der Peruaner - die Peruanerin
  13. Kolumbien - der Kolumbianer - die Kolumbianerin
  14. Venezuela - der Venezolaner - die Venezolanerin
  15. Puerto Rico - der Puertorikaner - die Puertorikanerin
  16. Kuba - der Kubaner - die Kubanerin

943g

  1. El Salvador - der Salvadorianer - die Salvadorianerin
  2. Bolivien - der Bolivianer - die Bolivianerin
  3. Ecuador - der Ecuadorianer - die Ecuadorianerin
  4. Argentinien - der Argentinier - die Argentinierin
  5. Spanien - der Spanier - die Spanierin
  6. Chile - der Chilene - die Chilenin
  7. Schweden - der Schwede - die Schwedin
  8. Polen - der Pole - die Polin
  9. Ungarn - der Ungare - die Ungarin
  10. Mongolei - der Mongole - die Mongolin
  11. Portugal - der Portugiese - die Portugiesin
  12. Baskenland - der Baske - die Baskin
  13. Irland - der Ire - die Irin
  14. Dänemark - der Däne - die Dänin

943h

  1. Finnland - der Finne - die Finnin
  2. Katalonien - der Katalone - die Katalonin
  3. Türkei - der Türke - die Türkin
  4. Bulgarien - der Bulgare - die Bulgarin
  5. Rumänien - der Rumäne - die Rumänin
  6. Schottland - der Schotte - die Schottin
  7. Vietnam - der Vietnamese - die Vietnamesin
  8. Niederlande - der Niederländer - die Niederländerin
  9. Holland - der Holländer - die Holländerin
  10. Neuseeland - der Neuseeländer - die Neuseeländerin
  11. Russland - der Russe - die Russin
  12. Griechenland - der Grieche - die Griechin
  13. Kanada - der Kanadier - die Kanadierin
  14. Frankreich - der Franzose - die Französin

944

Übungen zum verstehenden Lesen
---
Ein Wochenende
---
Thomas und Uta sind Medizinstudenten. Sie studieren seit zwei Jahren Medizin. Am Wochenende gehen sie manchmal zusammen ins Kino, ins Theater oder in eine Studentenkneipe. Für dieses Wochenende hat Thomas zwei Kinokarten besorgt. Im Cineplex-Kinocenter läuft ein indischer Liebesfilm. Ein Freund hat Thomas diesen Film sehr empfohlen. Thomas und Uta gehen in die Vorstellung am Nachmittag. Der Film ist wirklich ausgezeichnet.
Dann möchten sie noch etwas essen. Sie gehen in einen Asia-Imbiss. Dann begleitet Thomas seine Freundin nach Hause. Sie will noch arbeiten, denn sie muss morgen einen Vortrag halten. Thomas geht ins Institut. Hier liest er noch die Zeitung, dann geht er schlafen.

944a

Fragen zum Text.
---
Seit wann studieren Thomas und Uta Medizin?
Wohin gehen sie am Wochenende?
In welchem Kino läuft der indische Spielfilm?
Wo essen Thomas und Uta?
Warum will Uta noch arbeiten?
Lösung 944a
Seit wann studieren Thomas und Uta Medizin? - Sie studieren seit zwei Jahren Medizin.
Wohin gehen sie am Wochenende? - Am Wochenende gehen sie ins Kino, ins Theater oder in eine Studentenkneipe.
In welchem Kino läuft der indische Spielfilm? - Im Cineplex-Kinocenter läuft der indische Spielfilm.
Wo essen Thomas und Uta? - Sie essen in einen Asia-Imbiss.
Warum will Uta noch arbeiten? - Uta will noch arbeiten, weil sie morgen einen Vortrag halten muss.
ODER(Sie muss morgen einen Vortrag halten.)

945

Lesen Sie und antworten Sie dann!
---
Am Morgen hat Familie Lehmann nicht viel Zeit. Herr Lehmann geht 6 Uhr, Frau Lehmann geht 7 Uhr und Monika 7.15 Uhr. Herr Lehmann fährt mit dem Auto in die Stadt. Frau Lehmann geht in die Arztpraxis. Das ist nicht weit. Monika hat fünf oder sechs Stunden Unterricht. Sie kommt am Nachmittag zuerst nach Hause.
---
Was macht Familie Lehmann am Morgen?

946

Lesen Sie und antworten Sie dann!
---
Am Sonnabend sind Herr und Frau Lehmann zu Hause. Sie arbeiten nicht. Sie arbeiten an fünf Tagen in der Woche, von montags bis freitags, und haben dann am Wochenende frei. Monika geht sonnabends auch nicht in die Schule. Aber sie muss viele Hausaufgaben machen. Am Sonnabend Nachmittag geht sie mit ihrem Bruder Peter an den See. Peter spielt dort mit seinen Freunden.
---
Was macht Familie Lehmann am Samstag?

946a

Lesen Sie und antworten Sie dann!
---
Im Sommer fährt Familie Lehmann manchmal am Sonntag in den Wald. Alle haben Fahrräder. Auch Peter fährt mit dem Fahrrad. Er hat das Fahrrad schon vor einem Jahr bekommen. Am Abend gehen Herr und Frau Lehmann manchmal mit Monika ins Theater oder ins Konzert. Nur Peter bleibt zu Hause. Er ist noch zu klein.
---
Was macht Familie Lehmann am Sonntag?

946b

Lesen Sie! Nehmen Sie das Wörterbuch!
---
Alle fünf Jahre ist in Kassel die documenta. Das ist eine Kunstausstellung, zu der viele Künstler aus Europa, Asien, Amerika und Afrika kommen. Hier zeigen sie ihre Kunstwerke. Die documenta dauert jeweils 100 Tage. Sie wird von der Stadt Kassel, dem Land Hessen und der Kulturstiftung des Bundes finanziell unterstützt.

947

Ergänzen Sie! Antworten Sie danach!
---
  1. Sehen Sie gern ... ?
  2. Nennen Sie einen ... !
  3. Wie ... dauert die documenta?
  4. Wie ... ist die documenta in Kassel?
  5. Wer ... die documenta finanziell?
---
a) unterstützt; b) Künstler; c) lange; d) Filme; e) oft
Lösung 947
Sehen Sie gern Filme? - Ja, ich sehe gern Filme. Nein, ich sehe nicht gern Filme.
Nennen Sie einen Künstler ! - Andy Warhol.
Wie lange dauert die documenta? - Die documenta dauert 100 Tage.
Wie oft ist die documenta in Kassel? - Die documenta ist alle 5 Jahre.
ODER (Die documenta findet alle 5 Jahre statt.) (stattfinden)
Wer unterstützt die documenta finanziell? - Die Stadt Kassel, das Land Hessen und die Kulturstiftung des Bundes

948

Im Theater
---
Herr Müller geht ins Theater. An der Kasse kauft er eine Karte und ein Programm. Dann nimmt er in Reihe vier Platz. Die Vorstellung beginnt pünktlich. In der Pause trinkt er ein Glas Sekt. Um 23 Uhr geht Herr Müller nach Hause. Die Vorstellung im Theater hat ihm ausgezeichnet gefallen.

948a

Ist alles richtig?
Gibt es einen Fehler?
Wo ist der Fehler?
Wie heißt es richtig?
---
Ich kann morgen nicht kommen. Leider am sonntag habe ich Arbeite.
Peter Fahrt mit mir.
Am Montag Arbeite auch, aber Peter kann.


Lösung 948a
Ich kann morgen nicht kommen. Leider arbeite ich am Sonntag. (Leider habe ich am Sonntag Arbeit.)
Peter fährt mit mir.
Am Montag arbeite ich auch, aber Peter kann.

949

Der frühe Vogel fängt den Wurm.
Der Glaube kann Berge versetzen.
Der Hunger kommt beim Essen.
Der Klügere gibt nach.

949a

Der Mensch denkt, Gott lenkt.
Der Mensch lebt nicht vom Brot allein.
Der Ton macht die Musik.
Der Wunsch ist der Vater des Gedanken.
Der Zweck heiligt die Mittel.

Vokabular: Lektion 022[biguherîne]

bleiben - en: to remain; to stay
glauben - en: to think; to believe
vielleicht - en: maybe
nachher - en: later; later on; after this
eigentlich - en: actually; really; true; as a matter of fact
ihr - en: her; to her
schenken - en: to present
gestern - en: yesterday
besichtigen - en: to visit, to tour
sehen - en: to see
die Besichtigung - en: sightseeing; tour
weit - en: wide; broad; far
breit - en: broad
lang - en: long
eng - en: narrow
schmal - en: narrow
kurz - en: short
heute noch = noch heute - en: still today
gleich morgen - en: tomorrow; immediately tomorrow; promptly tomorrow
gerade - en: just; a second ago
doch - en: but; all the same; anyway
sich unterhalten - en: to talk; to converse
ganz - en: absolutely
genau - en: exact; precisely
erzählen - en: to tell; to narrate
eher = früher - en: earlier
eher = zeitiger = früher - en: earlier
aufstehen - en: to get up; to stand up
schlafen gehen - en: to go to bed; to go to sleep
können - en: can
rechnen - en: to calculate
zählen - en: to count
nachher - en: later; later on; after (this); not now
gar nicht - en: not at all
nicht mehr - en: no more; no longer; not any more
ausgezeichnet - en: excellent
selbstverständlich - en: of course, naturally, self-evident
ihr - en: to her
besorgen - en: to get; to procure
können - en: can
begleiten - en: to accompany; to escort
bestellen - en: to order
besorgen - en: to get; to procure
abholen - en: to collect; to pick; to fetch
die Oma - en: grandmother
besorgen - en: to get; to procure
ihm - en: him; for him; to him
der Beamer = der Projektor - en: beamer
wollen - en: want
zeigen - en: to show; to point
bestellen - en: to order
können - en: can
passen - en: to match; to fit; to be convinient
erledigen - en: to make; to carry out; to finish; to complete
begleiten - en: to accompany; to escort
müssen - en: have to; must
wieder einmal - en: once again
zu mir kommen - en: come to me
es geht - en: it is possible
es geht nicht - en: it is impossible
da - en: there; then; here!
bestellen - en: to order
auch noch - en: also; even; also even
paar - en: some
das Paar (= 2) - en: pair; couple
der Einkauf - en: purchase; buying; shopping
machen - en: to make
dringend - en: urgent
der Eintritt - en: entry fee
selber - en: yourself; himself
tanken - en: refuel (gasoline)
der Tank - en: fuel tank
der Benzintank - en: fuel tank
der Wassertank - en: water tank
draußen - en: outside
bleiben - en: to remain; to stay
heute noch - en: even today; today still
einen Vortrag halten - en: to give a lecture
der Vortrag - en: lecture
gleich - en: just; immediately; in a second
deshalb - en: therefore; that's why; hence
Bescheid sagen - en: to give the word; to inform; to let somebody know; to say
heute noch - en: still today
die Fahrkarte - en: ticket
Fußball - en: football
Volleyball - en: volleyball
Federball = Badminton - en: badminton
die Feder - en: feather
der Ball - en: ball
Tischtennis - en: ping-pong; table tennis
Schach - en: chess
schwimmen - en: to swimm; to float
die Strecke - en: route; distance; stretch; section; way
fliegen - en: to fly
anstrengend - en: exhausting; tiring
der Flug - en: flight
war - en: was
herrlich - en: gorgeous; marvelous; wonderfull
besonders - en: especially
der Himmel - en: sky
die Wolke - en: cloud
denken - en: to think
beide - en: both
gemeinsam = zusammen - en: together
die Reise - en: journey; trip; tour; voyage
Darf ich bitten? = Darf ich zum Tanz bitten? - en: May I have a dance?
bitten - en: to ask; to request; to beg
der Kellner - en: waiter
die Speisekarte - en: menu
die Speise - en: dish; food
Herr Ober - en: waiter
der Oberkellner - en: head waiter
der Kellner - en: waiter (male)
die Kellnerin - en: waiter (female)
die Käseplatte - en: chees plate; cheeseboard
die Schinkenplatte - en: ham platter
empfehlen - en: to recomend
letzter - en: last
erzählen - en: to tell; to narrate
der Hinflug - en: outward flight; the flight leg towards the destination
zwischenlanden - en: to stop over
landen - en: to land; to touch down
die Verspätung - en: delay
spät - en: late
sich verspäten - en: to be late
Auf dem Rückflug - en: on the return flight
der Rückflug - en: return flight; the flight leg rom the destination
herrlich - en: gorgeous; wonderful
Auf Ihr Wohl! - en: Cheers! (polite form); To your health! (polite form)
Auf dein Wohl! - en: Cheers! (non-polite form); To your health! (non-polite form)
zum Wohl! - en: Cheers! (polite and non-polite form)
das Wohl - en: the well; wellfare
der Mietwagen - en: rental car
nehmen - en: to take
allein - en: alone
die Altstadt - en: old town; historical center
einige - en: some
das Museum - en: museum
abfahren - en: to depart; to leave
die Kurve - en: curve; turn
eng - en: narrow
anstrengend - en: tiring; exhausting
der Strand - en: beach
oft - en: often
tanzen - en: to dance
Darf ich bitten? = Darf ich zum Tanz bitten? - en: May I have a dance?
bitten - en: to ask; to request; to beg
besonders - en: especially
wieder einmal = ein andermal - en: once again; at another time again
zahlen - en: to pay"
mein Herr - en: Mister; (My Lord)
die Rechnung - en: bill; check; invoice
die Speisekarte - en: menu
wählen - en: to choose; so select
bestellen - en: to order
woran?- en: by which; on what; at what; what
Woran denkst du? - en: What are you thinking?
Woran denkt Karin? - en: What thinks Karin?
an wen? - en: to whom?
beide - en: both
gemeinsam = zusammen - en: together
oft - en: often; frequently
Platz nehmen - en: to take place; to sit down
allein - en: alone
gemeinsam = zusammen - en: together
der Gast - en: guest
wochentags; der Wochentag = der Werktag - en: workday
sonntags und feiertags - en: sundays and holidays
der Vortrag - en: lecture; recitation
die Volkshochschule - en: Adult Education Centre; Adult education center
die Hochschule - en: college
das Volk - en: people
die Allgemeinmedizin - en: general medicine
geschlossen - en: closed
schließen - en: to close
manchmal - en: sometimes
der Po - en: bottom; bum; behind; backside
die Münze - en: coin
die Kneipe - en: pub
laufen - en: to run; they show him; to be on cinema
empfehlen - en: recomend
die Vorstellung - en: cinema performance
begleiten - en: to accompany
einen Vortrag halten - en: to give a lecture
der Vortrag - en: lecture
der Spielfilm - en: motion pictures
weit - en: distant
auch nicht - en: neither; also not
die Ausstellung - en: exhibition
die Kunst - en: art
der Künstler - en: artist
das Kunstwerk - en: artwork
dauern - en: to last
jeweils - en: respectively; in each case
das Land = das Bundesland - en: federal state
die Stifung - en: foundation
der Bund = die Bundesrepublik Deutschland - en: Federal Republic of Germany
unterstützen - en: to support
nennen - en: to name
Wie oft? - en: How often?
die Reihe - en: row
pünktlich - en: in time; punctual
die Vorstellung - en: theatre performance
ausgezeichnet - en: excellent; exquisite
der Vogel - en: bird
fangen - en: to cach
der Wurm - en: worm
der Glaube - en: faith; religion; belief
der Berg - en: mountain
versetzen - en: to move; to shift; to transpose
der Hunger - en: hunger
der Klügere - en: the wiser
klug - en: wise; clever; smart
klüger - en: wiser
nachgeben - en: to give in; to yield
der Gott - en: God
lenken - en: to steer; to guide; to manage
der Ton - en: sound; (behavior)
der Wunsch - en: desire; wish
wünschen - en: to wish
der Gedanke - en: thought; idea
der Zweck - en: purpose; aim; end
heiligen = rechtfertigen - en: to sanctify; to justify
heilig - holy; sacred
der Heilige - the Saint (person), Saint ...
das Mittel - en: means

Vokabular: Lektion 022 - alphabetisch geordnet[biguherîne]

  1. abfahren - en: to depart; to leave
  2. abholen - en: to collect; to pick; to fetch
  3. allein - en: alone
  4. Allgemeinmedizin, die - en: general medicine
  5. Altstadt, die - en: old town; historical center
  6. an wen? - en: to whom?
  7. anstrengend - en: exhausting; tiring
  8. auch nicht - en: neither; also not
  9. auch noch - en: also; even; also even
  10. Auf dein Wohl! - en: Cheers! (non-polite form); To your health! (non-polite form)
  11. Auf dem Rückflug - en: on the return flight
  12. Auf Ihr Wohl! - en: Cheers! (polite form); To your health! (polite form)
  13. aufstehen - en: to get up; to stand up
  14. ausgezeichnet - en: excellent; exquisite
  15. Ausstellung, die - en: exhibition
  16. Ball, der - en: ball
  17. Beamer, der = der Projektor - en: beamer
  18. begleiten - en: to accompany; to escort
  19. beide - en: both
  20. Benzintank, der - en: fuel tank
  21. Berg, der - en: mountain
  22. Bescheid sagen - en: to give the word; to inform; to let somebody know; to say
  23. besichtigen - en: to visit, to tour
  24. Besichtigung, die - en: sightseeing; tour
  25. besonders - en: especially
  26. besorgen - en: to get; to procure
  27. bestellen - en: to order
  28. bitten - en: to ask; to request; to beg
  29. bleiben - en: to remain; to stay
  30. breit - en: broad
  31. Bund, der = die Bundesrepublik Deutschland - en: Federal Republic of Germany
  32. da - en: there; then; here!
  33. Darf ich bitten? = Darf ich zum Tanz bitten? - en: May I have a dance?
  34. dauern - en: to last
  35. denken - en: to think
  36. deshalb - en: therefore; that's why; hence
  37. doch - en: but; all the same; anyway
  38. draußen - en: outside
  39. dringend - en: urgent
  40. eher = zeitiger = früher - en: earlier
  41. eigentlich - en: actually; really; true; as a matter of fact
  42. einen Vortrag halten - en: to give a lecture
  43. einige - en: some
  44. Einkauf, der - en: purchase; buying; shopping
  45. Eintritt, der - en: entry fee
  46. empfehlen - en: to recomend
  47. eng - en: narrow
  48. erledigen - en: to make; to carry out; to finish; to complete
  49. erzählen - en: to tell; to narrate
  50. es geht - en: it is possible
  51. es geht nicht - en: it is impossible
  52. Fahrkarte, die - en: ticket
  53. fangen - en: to cach
  54. Feder, die - en: feather
  55. Federball = Badminton - en: badminton
  56. fliegen - en: to fly
  57. Flug, der - en: flight
  58. Fußball - en: football
  59. ganz - en: absolutely
  60. gar nicht - en: not at all
  61. Gast, der - en: guest
  62. Gedanke, der - en: thought; idea
  63. gemeinsam = zusammen - en: together
  64. genau - en: exact; precisely
  65. gerade - en: just; a second ago
  66. geschlossen - en: closed
  67. gestern - en: yesterday
  68. Glaube, der - en: faith; religion; belief
  69. glauben - en: to think; to believe
  70. gleich - en: just; immediately; in a second
  71. gleich morgen - en: tomorrow; immediately tomorrow; promptly tomorrow
  72. Gott, der - en: God
  73. heilig - holy; sacred
  74. Heilige, der - the Saint (person), Saint ...
  75. heiligen = rechtfertigen - en: to sanctify; to justify
  76. Herr Ober - en: waiter
  77. herrlich - en: gorgeous; marvelous; wonderfull
  78. heute noch = noch heute - en: still today; even today
  79. Himmel, der - en: sky
  80. Hinflug, der - en: outward flight; the flight leg towards the destination
  81. Hochschule, die - en: college
  82. Hunger, der - en: hunger
  83. ihm - en: him; for him; to him
  84. ihr - en: to her
  85. ihr - en: her; to her
  86. jeweils - en: respectively; in each case
  87. Käseplatte, die - en: chees plate; cheeseboard
  88. Kellner, der - en: waiter (male)
  89. Kellnerin, die - en: waiter (female)
  90. klug - en: wise; clever; smart
  91. klüger - en: wiser
  92. Klügere, der - en: the wiser
  93. Kneipe, die - en: pub
  94. können - en: can
  95. Kunst, die - en: art
  96. Künstler, der - en: artist
  97. Kunstwerk, das - en: artwork
  98. Kurve, die - en: curve; turn
  99. kurz - en: short
  100. Land, das = das Bundesland - en: federal state
  101. landen - en: to land; to touch down
  102. lang - en: long
  103. laufen - en: to run; they show him; to be on cinema
  104. lenken - en: to steer; to guide; to manage
  105. letzter - en: last
  106. machen - en: to make
  107. manchmal - en: sometimes
  108. mein Herr - en: Mister; (My Lord)
  109. Mietwagen, der - en: rental car
  110. Mittel, das - en: means
  111. Münze, die - en: coin
  112. Museum, das - en: museum
  113. müssen - en: have to; must
  114. nachgeben - en: to give in; to yield
  115. nachher - en: later; later on; after (this); not now
  116. nehmen - en: to take
  117. nennen - en: to name
  118. nicht mehr - en: no more; no longer; not any more
  119. Oberkellner, der - en: head waiter
  120. oft - en: often
  121. oft - en: often; frequently
  122. Oma, die - en: grandmother
  123. paar - en: some
  124. Paar, das (= 2) - en: pair; couple
  125. passen - en: to match; to fit; to be convinient
  126. Platz nehmen - en: to take place; to sit down
  127. Po, der - en: bottom; bum; behind; backside
  128. pünktlich - en: in time; punctual
  129. rechnen - en: to calculate
  130. Rechnung, die - en: bill; check; invoice
  131. Reihe, die - en: row
  132. Reise, die - en: journey; trip; tour; voyage
  133. Rückflug, der - en: return flight; the flight leg rom the destination
  134. Schach - en: chess
  135. schenken - en: to present
  136. Schinkenplatte, die - en: ham platter
  137. schlafen gehen - en: to go to bed; to go to sleep
  138. schließen - en: to close
  139. schmal - en: narrow
  140. schwimmen - en: to swimm; to float
  141. sehen - en: to see
  142. selber - en: yourself; himself
  143. selbstverständlich - en: of course, naturally, self-evident
  144. sich unterhalten - en: to talk; to converse
  145. sich verspäten - en: to be late
  146. sonntags und feiertags - en: sundays and holidays
  147. spät - en: late
  148. Speise, die - en: dish; food
  149. Speisekarte, die - en: menu
  150. Spielfilm, der - en: motion pictures
  151. Stifung, die - en: foundation
  152. Strand, der - en: beach
  153. Strecke, die - en: route; distance; stretch; section; way
  154. Tank, der - en: fuel tank
  155. tanken - en: refuel (gasoline)
  156. tanzen - en: to dance
  157. Tischtennis - en: ping-pong; table tennis
  158. Ton, der - en: sound; (behavior)
  159. unterstützen - en: to support
  160. versetzen - en: to move; to shift; to transpose
  161. Verspätung, die - en: delay
  162. vielleicht - en: maybe
  163. Vogel, der - en: bird
  164. Volk, das - en: people
  165. Volkshochschule, die - en: Adult Education Centre; Adult education center
  166. Volleyball - en: volleyball
  167. Vorstellung, die - en: cinema performance; theater perfrormance
  168. Vortrag, der - en: lecture; recitation
  169. wählen - en: to choose; so select
  170. war - en: was
  171. Wassertank, der - en: water tank
  172. weit - en: wide; broad; far; distant
  173. Wie oft? - en: How often?
  174. wieder einmal = ein andermal - en: once again; at another time again
  175. wochentags; der Wochentag = der Werktag - en: workday
  176. Wohl, das - en: the well; wellfare
  177. Wolke, die - en: cloud
  178. wollen - en: want
  179. Woran denkst du? - en: What are you thinking?
  180. Woran denkt Karin? - en: What thinks Karin?
  181. woran?- en: by which; on what; at what; what
  182. Wunsch, der - en: desire; wish
  183. wünschen - en: to wish
  184. Wurm, der - en: worm
  185. zählen - en: to count
  186. zahlen - en: to pay"
  187. zeigen - en: to show; to point
  188. zu mir kommen - en: come to me
  189. zum Wohl! - en: Cheers! (polite and non-polite form)
  190. Zweck, der - en: purpose; aim; end
  191. zwischenlanden - en: to stop over


Inhaltsverzeichnis - Naverok
Lektion 021 ← Lektion 022 → Lektion 023